Herren erneut sieglos – Damen ungeschlagen

Die Damen besiegten Karlsfeld mit 33:28. Hk

Waldkraiburg – Nach einer Woche Spielpause mussten die Herren vom VfL zum Landesligaabsteiger ASV Dachau.

Die Voraussetzungen für die Partie waren nicht optimal da man nur mit acht Feldspielern und einem Torwart anreisen konnte. Torwart Chris Michel war beruflich eingespannt und Mittespieler Matthias Müller musste krankheitsbedingt aussetzen.

Die Waldkraiburger die zusätzlich noch auf ihren Trainer Arthur Terre verzichten mussten, fanden trotz aller Umstände gut ins Spiel. Nach 18 Minuten konnte man sich einen vier Tore Vorsprung verschaffen (10:6). Diesen Vorsprung bauten die Männer bis zur Halbzeit noch um ein Tor aus und so ging man mit 15:10 in die Pausenbesprechung.

Gestärkt durch die Führung konnten die Gäste auch nach der Pause weiter an die Leistung der ersten Halbzeit anknöpfen (42. 19:16). Allmählich merkte man aber den Waldkraiburgern an, dass bedingt durch die wenigen Wechselmöglichkeiten, langsam die Kräfte schwinden. Unkonzentrierte Abschlüsse und kleine Fehler in der Abwehr brachten die Dachauer wieder ran und sie konnten sogar erstmals, nach knapp 40 Minuten, wieder in Führung gehen (47. 19:20). Die Industriestädter versuchten ihrerseits, weiter gegen die immer stärker werdenden Gastgeber dagegenzuhalten. Leider musste man sich am Ende wiedermal geschlagen geben und die Punkte beim Gegner lassen. Endstand nach 60 Minuten 23:28 für den Gastgebenden ASV.

Der VfL spielte mit folgender Aufstellung: Karl Heinz-Lode im Tor, Maximilian Glina (1), Daniel Lode (1), Markus Lauber, Markus Winkler (4), Stefan Lode (6), Patrick Zabelt (1), Norbert Maros (10) und Benedikt Ritter am Feld.

Am kommenden Samstag 14. November, kommt der TV Altötting nach Waldkraiburg. Die Altöttinger, die seit Jahren zu den Top Mannschaften in der Bezirksoberliga gehören, kommen als Tabellenführer und Aufstiegsaspirant nach Waldkraiburg. In diesem Spiel zählt es für die Schützlinge von Arthur Terre gut mitzuhalten und den Favoriten lange Paroli zu bieten. Spielbeginn in der Sporthalle an der Franz-Liszt-Str. ist um 16 Uhr.

Mit dem vierten Sieg im vierten Heimspiel gegen den TSV Karlsfeld (33:28), konnten die Mädels von Axel Selent erneut einen Erfolg in der Franz-Liszt-Halle feiern. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit starker Unterstützung von den A-Jugendmädels war ausschlaggebend für den vierten Heimsieg in Folge.

Die Damen die erneut nur mit zwei Wechselspielerinnen antreten mussten, kamen in der Anfangsphase nicht gut in die Partie und so stand es nach sieben gespielten Minuten schon 1:4 für die Gäste. Dieser Vorsprung hielt aber nicht lange Bestand. Der Gastgebende VfL kam immer besser ins Spiel. So konnte man zur 20. Minute ausgleichen (10:10) und kurz vor der Halbzeitpause sogar erstmals die Führung bejubeln (26. 13:12). Kurz vor der Pausenbesprechen erhöhten die Waldkraiburgerinnen ihrerseits sogar noch auf 15:13.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verwalteten die Gastgeberinnen weiterhin ihre Führung und Karlsfeld war bemüht den Anschluss zu schaffen. Bis zur 49. Minute sah es auch so aus, dass es ein ausgeglichenes Spiel bis zum Ende werden könnte (26:23). Nach einer Auszeit des Gastgebers mit klaren Anweisungen, setzten sich diese dann innerhalb kürzester Zeit ab. Drei Tore in Folge waren ausschlaggeben für den Erfolg (54. 29:23). Dieser Vorsprung wurde dann bis zum Schluss der Partie verwaltet. Am Ende stand trotz einer ausgeglichenen Begegnung bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, ein verdienter Heimsieg auf der Anzeigetafel (60. 33:28). Nach dem neunten Spieltag belegen die Damen, den 6. Tabellenplatz in der Bezirksliga Altbayern.

Der VfL spielte mit Sümeyye Kücük im Tor; Leona Nuhaj (5), Bettina Kirschner (5), Samantha Patyk (4), Anna Davidovski (3), Andrea Biringer (8), Melanie Kalocik (8), Magdalena Davidovski und Eva Lode am Feld.

Ergebnisse vom Wochenende, Heimspiele:

A-Jugend w: VfL Waldkraiburg gg. SHC Salzburg29:28, C-Jugend m: VfL Waldkraiburg gg. SG Salzburgverlegt, Auswärtsspiele: D-Jugend w: TV Altötting gg. VfL Waldkraiburg16:16, Herren II: HSG Straubing 2008 gg. VfL Waldkraiburg30:34. hk

Kommentare