Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Achter Spieltag in der Bezirksliga

Herkulesaufgabe für den TSV Bad Endorf: Auswärts beim Tabellenführer Forstinning

Nach drei Niederlagen am Stück siegte der TSV Bad Endorf am vergangenen Spieltag mit 3:0 gegen den TSV Siegsdorf. Diesen Aufwärtstrend beim Tabellenführer in Forstinning aufrecht zu erhalten, ist jedoch keine leichte Aufgabe.

Für den TSV Bad Endorf steht eine Herkulesaufgabe vor der Tür, wenn man am Sonntag ab 14 Uhr beim Ligaprimus VfB Forstinning antritt. Nachdem die Pritzl-Elf zuletzt den TSV Siegsdorf mit 3:0 bezwingen und nach zuvor drei sieglosen Partien wieder punkten konnte, ist man gewillt, den Aufwärtstrend aufrecht zu erhalten. Franz Pritzl sagt: „Wir spielen gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, daher haben wir nichts zu verlieren. Wenn wir an das Spiel demütig herangehen und unsere vorgegebene Taktik konsequent durchziehen, können wir Forstinning vielleicht die ersten Zähler in dieser Saison abnehmen.“ Die aktuelle Personalsituation hat sich dagegen leider nicht gebessert. Aufgrund von Verletzungen und Urlaubern ist der Kader aktuell nach wie vor eng bestückt..phs

Kommentare