Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Championat der U17

Heimspiel: Mühldorfer Beachvolleyballer wollen bayerischen Titel holen

Tritt als frischgebackener Bayerischer Meister der U16 in Mühldorf an: Felix Schinko vom TSV Mühldorf.
+
Tritt als frischgebackener Bayerischer Meister der U16 in Mühldorf an: Felix Schinko vom TSV Mühldorf.

Insgesamt zehn Teams aus ganz Bayern spielen in Mühldorf um den bayerischen Beachvolleyball-U17-Meister-Titel. Mit dabei sind auch die Nachwuchs-Volleyballer des TSV Mühldorf.

Mühldorf – Zehn Teams aus ganz Bayern sind gemeldet, um am heutigen Samstag auf den Beachplätzen des ESV Mühldorf den Bayerischen Meister der männlichen U17 zu ermitteln. Und der könnte durchaus aus Mühldorf kommen. Denn gleich zwei Teams mit Spielern des TSV Mühldorf wollen bei diesem Heimspiel nach der Krone greifen und sich damit auch das Ticket für die Deutschen Meisterschaften sichern, die am 30. Juli in Berlin stattfinden.

Zum einen wäre da Fritz Vähning vom TSV, der mit seinem langjährigen Beachpartner Janik Sambale vom TuS Holzkirchen im vergangenen Jahr Bayerischer Meister in der U 16 war und nach dem 2. Platz in der vergangenen Saison diesmal in der U 17 den Titel holen will.

Mehrere Talente in Mühldorf

Der 16-jährige Jugendnationalspieler hatte in der vergangenen Hallensaison Bundesligaluft mit der ersten Herrenmannschaft geschnuppert und in einigen Spielen entscheidende Akzente setzen können. Auf Sand fühlt sich das hoffnungsvolle Nachwuchstalent aber ebenso wohl.

Konkurrenz bekommt Vähning aus der Jugend des eigenen Vereines. Denn mit Felix Schinko tritt ein amtierender Bayerischer Meister an. Erst vor wenigen Tagen wurde der 15-Jährige mit Maxi Himsl Bayerischer Meister in der U 16.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Bei der Bayerischen Meisterschaft der U 17 in Mühldorf wird er mit Moritz Wöls antreten, der wie Fritz Vähning in Besitz eines Trikots mit dem Bundesadler vorne drauf ist. Erst vor zwei Wochen spielte der 15-Jährige mit der U 17-Nationalmannschaft an der Seite seines Vereinskameraden Fritz Vähning um den Bundespokal der U 19.

Starke Konkurrenz beim Turnier

An Nummer eins gesetzt ist das Duo Sambale/Vähning, die in der DVV-Rangliste Platz vier einnehmen. Schinko und Wöls sind an Nummer vier gesetzt. Man darf gespannt sein, wie sich die Mühldorfer Spieler gegen die Konkurrenz verkaufen. Denn mit den an Nummer zwei gesetzten Jonas Pfaller (MTV München) und Michio Takano (TSV Grafing) kommen vielversprechende Talente nach Mühldorf. Und auch mit Tim Gilbert und Julius Pfeifer (beide TV Erlangen) sind zwei Spieler in Mühldorf gemeldet, die in der Beachvolleyball-Szene keine Unbekannten sind und erst in der vergangenen Woche ein Turnier in Erlangen gewonnen haben.

Die Bayerische Meisterschaft wird am Samstag, 3. Juli, auf den Beachplätzendes ESV Mühldorf ausgetragen, Beginn ist um 10 Uhr.je

Kommentare