Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vier Waginger Turnerinnen waren qualifiziert

Heimsieg für Emily Mühlberger: Waginger Geräteturnerin gewinnt beim Deutschland-Cup

Emily Mühlberger vom TSV Waging feierte vor heimischer Kulisse einen klaren Sieg.
+
Emily Mühlberger vom TSV Waging feierte vor heimischer Kulisse einen klaren Sieg.

Vier Turnerinnen des TSV Waging waren für den Deutschland-Cup, den der TSV in eigener Halle austrug, qualifiziert. Die erfolgreichste Wagingerin war Emily Mühlberger, die sich den Heim-Sieg holte.

Waging – „Wir sind super zufrieden“, zeigte sich Turn-Abteilungsleiterin Christine Praxenthaler vom TSV Waging vom Verlauf des Deutschland-Cups im Gerätturnen, den der TSV Waging ausrichtete, begeistert.

Vier Turnerinnen des TSV Waging waren für diesen hochkarätigen Wettbewerb qualifiziert. Pech hatte allerdings Anna Geißelbrecht (AK 12/13), die krankheitsbedingt ausfiel.

Mühlberger dominiert die AK14/15

In der AK 14/15 waren Emily Mühlberger und Leni Steinbeißer für die Gastgeber am Start. Am Stufenbarre, Balken und Boden war Mühlberger jeweils die beste Turnerin, am Sprung wurde sie Zweite. Letztlich gewann sie mit 58,900 Punkten vor der Zweitplatzierten Annie Heil vom VfL Traben-Trarbach, die es auf 51,450 Zähler brachte. Leni Steinbeißer belegte den zehnten Platz.

Lesen Sie auch: 10 Medaillen erturnt: Großer Erfolg des SV-DJK-Heufeld beim DJK Bundessportfest

Alina Hofmann war in der Klasse 18 bis 29 Jahre im Einsatz. Nach einem guten Start am Sprung musste sie am Stufenbarren und am Schwebebalken zwei Verbindungen unterbrechen. Umso besser lief es bei ihrer Paradevorführung, dem Boden. Am Ende hieß es für Hofmann Platz 15. Die Ergebnisse:

Weiblich 12/13: 1. Nele Schulke, TuS Wüllen 50,850 Punkte; 2. Lani Gruber, TSG Balingen 49,350; 3. Tessa Georg, TV Hennweiler 39,200.

W14/15: 1. Emily Mühlberger, TSV Waging 58,900; 2. Annie Heil, VfL Traben-Trarbach 51,450; 3. Helene Eilbacher, TSV Dachau 51,100; ... 10. Lena Steinbeißer, TSV Waging 47,950.

W16/17: 1. Livia Jankowski, TB Wiesbaden 53,600; 2. Anna Güttler, TV Ibbenbüren 53,350; 3. Felicia Pinckert, TV 1860 Hofheim 52,400.

W18+: 1. Leonie Schmedthenke, TSG Schwarz-Gelb Rheda 55,250; 2. Corinna Seitz, DJK Hockenheim 54,200; 3. Maria Heitmann, TSV Buchholz 53,800; ... 15. Alina Hofmann, TSV Waging 49,600.

Lesen Sie auch: Erfolgreicher Zwischenstand: Obinger Turn-Mannschaften gehen auf Platz drei in die Pause

Männlich 12/13: 1. Ilias Gafurow, Siegerländer KTV 66,000; 2. Mark Schindler, TSV Lenting 63,600; 3. Mark Alexander Müller, TSV Inningen 62,250.

M14/15: 1. Gabriel Kieß, Siegerländer KTV 69,200; 2. Paul Wehrle, TuS Rötenbach 69,100; 3. Moritz Federolf, TSG Öhringen 67,300.

M16/17: 1. Ayoub Bouamama, HSG DHfK Leipzig 76,700; 2. Felix Elias Georg, TV Hennweiler 76,250; 3. Paul Blümel, MTV Erfurt 70,550.

M18+: 1. Markus Schmid, TSV Friedberg 71,450; 2. Samuel Oppold, TV Wetzgau 71,150; 3. Noah Pöhler, TSV Laichingen und Finn Mägde, HSG DHfK Leipzig je 70,600.fb/who

Mehr zum Thema

Kommentare