Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tischtennis

3:6-Heimniederlage für Kolbermoor

Mit einer 3:6-Heimniederlage gegen den TSV Schwabhausen haben Kolbermoors Erstliga-Tischtennis-Damen die Hauptrunde abgeschlossen.

In diesem prestigeträchtigen oberbayerischen Duell lagen beide Teams zunächst gleichauf, endeten doch die Eingangsdoppel und auch die Einzel des ersten Paarkreuzes unentschieden. Als dann Svetlana Ganina gegen Alina Nikitchanka im Entscheidungssatz mit 7:11 das Nachsehen hatte, schlossen sich zwei weitere Niederlagen an. Yuan Wan gewann anschließend gegen Mercedesz Nagyvaradi in vier Durchgängen und verkürzte auf 3:5, doch auch im zweiten Einzel klappte es bei Ganina nicht. Sie unterlag Mateja Jeger dreimal mit 9:11 und machte somit Schwabhausens Team zum Sieger. Kolbermoors Damen müssen sich nun im Viertelfinale für das Play-off-Halbfinale um die Meisterschaft qualifizieren (ausführlicher Bericht folgt).eg