Heimische Tischtennis-Damen-Teams blieben ohne Erfolg

Mateja Cvetnic verbuchte gegen den TSV Ottobrunn drei Einzelsiege. Erlich

Feldkirchen/Kolbermoor – Die Heimspiele der Verbandsliga-Tischtennis-Damen des TV Feldkirchen und des SV DJK Kolbermoor III verliefen nicht nach Wunsch.

Während Feldkirchens Damen eine 1:8-Heimniederlage gegen den SSV Wilpoldsried einstecken mussten, verlor das Team aus Kolbermoor gegen den TSV Ottobrunn mit 5:8.

Die Damen aus Feldkirchen hatten in der Anfangsphase große Schwierigkeiten, was einen 0:4-Rückstand einbrachte. Zwei Spiele gingen in den Entscheidungssatz. Hier fehlte der Heimmannschaft das nötige Glück. So dem Doppel Krischke/ Eichner, das eine 2:1-Satzführung nicht über die Runden brachte. Ähnliches passierte Karina Krischke in ihrem Einzel gegen Christiane Zengerle. Als man sich im hinteren Paarkreuz die Punkte teilte – Lena Fischer gelang ein Fünf-Satz-Erfolg gegen Birgit Hössl – und auf 1:5 stellte, keimte nochmals Hoffnung auf. Diese wurde durch drei Niederlagen schnell zunichte gemacht. Nach der 1:8-Heimpleite ist der TV Feldkirchen nach wie vor das Tabellenschlusslicht.

Für den TV Feldkirchen punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Fischer (1).

Dass Mateja Cvetnic ein Spiel nicht alleine entscheiden kann, mussten Kolbermoors Damen in der Begegnung gegen den TSV Ottobrunn bei der 5:8-Heimniederlage feststellen. Cvetnic blieb zwar fehlerfrei, aber ihre Mannschaftskolleginnen hatten nicht ihren besten Tag erwischt. Die Gastgeberinnen führten anfangs noch mit 2:1, mussten in der Folge aber drei Niederlagen am Stück hinnehmen. Nach dem 2:4 gelang es den Damen aus Kolbermoor nicht mehr, diesen Zwei-Punkte-Rückstand wettzumachen. Nicole Erifiu verlor nämlich, als man kurz vor dem Ausgleich stand, gegen Daniela Staschko im fünften Satz mit 3:11. Als man auf 5:7 verkürzen konnte, musste Nicole Erifiu erneut eine Niederlage gegen Petra Kaffl hinnehmen.

Für den SV DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Erifiu/ Mayer (1); Einzel: Cvetnic (3), Mayer (1). eg

Kommentare