Heimische Teams in Deggendorfnur unter ferner liefen

Deggendorf/Buchbach/Oberneukirchen – Mit einer sensationell zielsicheren Leistung hat sich der EC Saßbach im Eisstadion Deggendorf zum Bayernpokal-Triumphator aufgeschwungen.

Die besten Teilnehmer aus der Region gingen leer aus: Buchbach kam über den achten Platz nicht hinaus, Engelberg schaffte es auf sieben.

Nach der Vorrunde belegten die heimischen Stockschützen aus Buchbach und Engelsberg jeweils Platz vier in ihren Gruppen. Im direkten Aufeinandertreffen um Platz sieben kamen die Buchbacher gegen Engelsberg kräftig unter die Räder und verloren 3:17. Oberbergkirchen landete auf dem 16. Platz.

Ganz anders die Mannschaft des EC Saßbach. Zunächst rockten die späteren Sieger Werner Anetzberger, Thomas Elsenberger, Matthias Kobler, Christian und Markus Reschauer die Vorrundengruppe B mit 16:0 Punkten. Dann fertigte das Quintett aus dem Eisstocksportkreis 107 Unterer Bayerischer Wald im Halbfinale die Schwaben des TSV Kühbach mit 17:3 ab und im Finale wurden dem TSV Hartpenning mit 15:6 deutlich die Grenzen aufgezeigt. Damit gab die Mannschaft aus der Nähe von Waldkirchen während des gesamten Turniers keinen einzigen Punkt ab. Hartpenning, das sich als Gruppenzweiter hinter Saßbach fürs Halbfinale qualifizierte, konnte sich unter den besten vier in der Besetzung August Maurer, Andreas Lambert, Stefan Zellermayer und Markus Mainka mit 18:10 gegen den EC Moitzerlitz Regen durchsetzen. Damit war die Pokalverteidigung für Reinhold Stadler, Thomas Rapp-König, Walter Weber und Sebastian Rammel frühzeitig ad acta gelegt. Im kleinen Finale musste sich die Moarschaft aus dem Zentrum von Regen dann auch noch deutlich den Kühbachern Rudolf Baumgartner, Christian Breitschopf, Helmut Kirmeyer und Armin Hahn mit 5:18 geschlagen geben.

Neben den Halbfinalisten qualifizierten sich auch noch EC Blau Weiß March und FC Ottenzell für den Deutschen Pokal 2020/2021. Beide hatten in ihren Vorrundengruppen einen beziehungsweise zwei Punkte Vorsprung auf den TSV Buchbach bzw. TuS Engelsberg und FC Teugn.

Ergebnisse

Eisstock Bayernpokal Herren Gruppe A: 1. EC Moitzerlitz Regen 15:1 Punkte; 2. TSV Kühbach 12:4; 3. EC Blau Weiß March 11:5; 4. TSV Buchbach 10:6; 5. TSV Peiting 8:8; 6. EC Surheim 6:10; 7. TSV Natternberg 6:10; 8. SV Oberbergkirchen 4:12; 9. Neumühler EG 0:16.

Gruppe B: 1. EC Saßbach 16:0; 2. TSV Hartpenning 12:4; 3. FC Ottenzell 10:6; 4. TuS Engelsberg 8:8; 5. FC Teugn 8:8; 6. EC Ritzel-Nittendorf 6:10; 7. EC Eintracht Aufham 6:10; 8. EC Feldkirchen 4:12; 9. FSV Eching 2:14.

Platzierungsspiele: 5. March – Ottenzell 18:12; 7. Engelsberg – Buchbach 17:3; 9. Peiting – Teugn 27:5; 11. Ritzel-Nittendorf – Surheim 15:13; 13. Aufham – Natternberg 13:9; 15. Feldkirchen – Oberbergkirchen 16:8.

Halbfinale: Hartpenning – Moitzerlitz 18:10; Saßbach – Kühbach 17:3. – Kleines Finale: Kühbach – Moitzerlitz 18:5.

Finale: Saßbach – Hartpenning 15:6. kam

Kommentare