Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Doppel-Sieg mit dem Partner aus Augsburg

Heimische Badmintonspieler in Nürnberg erfolgreich: Priener Jochen Zepmeiser ist Meister

Das Doppel Zepmeisel (links)/Hamm holte sich in Nürnberg den bayerischen Meistertitel.
+
Das Doppel Zepmeisel (links)/Hamm holte sich in Nürnberg den bayerischen Meistertitel.

Bei den bayerischen Meisterschaften im Badminton zeigten die Akteure aus der Region ihr Können. Jochen Zepmeisel vom TuS Prien wurde Bayern-Meister im Doppel.

Nürnberg – Die bayerischen Meisterschaften im Badminton der jeweiligen Altersklassen sind in Nürnberg ausgetragen worden. Für den TuS Prien gingen Jochen Zepmeisel und Marco Völker in der Altersklasse O50 an den Start. Der PTSV Rosenheim hatte mit Susanne Breitrainer, Matthias Kleibel, Heiko Peckmann und Mirko Menzel gleich mehrere heiße Eisen im Feuer.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

Im Herrendoppel O50 siegten Zepmeisel und sein Partner Hamm aus Augsburg in einem spannenden Finale mit 21:19 und 21:19. Die topgesetzten Kleibel/ Hirschmann (Regensburg) scheiterten etwas überraschend bereits im Halbfinale in drei Sätzen und mussten sich mit Bronze begnügen.

Bronze für Breitrainer/Zepmeiser

Im gemischten Doppel O50 hingegen konnten Kleibel/Eberl (München) ihrer Favoritenrolle gerecht werden. In einem sehr engen Finale behielten sie mit 21:10 (18:21 und 21:19) die Oberhand. Die Paarung Breitrainer/Zepmeisel holte sich die Bronzemedaille. Das Aus kam im Halbfinale in einem hart umkämpften Spiel denkbar knapp mit 18:21 (21:17 und 19:21).

Lesen Sie auch: „Wir müssen den Kindern erst laufen lernen“: Vorsitzender des Priener Sportvereins schlägt Alarm

Im Damendoppel O50 trat Breitrainer mit ihrer Partnerin Susanne Höfle vom ESV München an. Bereits im Halbfinale rangen sie ihre Dauerrivalen Eberl/Menacher im vorweggenommen Finale in einem hochklassigen Spiel mit 19:21 (21:17 und 21:19) nieder. Im Finale ließen sie ihren Gegner dann keine Chance und holten sich mit 21:14 und 21:16 die verdienten Lorbeeren ab. Zudem erreichte Breitrainer im Dameneinzel O50 eine weitere Bronzemedaille für den PTSV Rosenheim.

Frühes Aus

Für Heiko Peckmann, Mirko Menzel in der AK O40 und Marco Völker in der AK 050 lief es nicht so gut. Alle mussten in ihren Disziplinen jeweils, teils auch verletzungsbedingt, frühe Niederlagen im Turnierverlauf hinnehmen.

Mit der Ausbeute von drei Meistertiteln, einmal Silber und viermal Bronze können die Sportler dennoch sehr zufrieden sein.re

Mehr zum Thema

Kommentare