Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hart erkämpfterSG-Arbeitssieg

Matthias Rauscher siegte mit Reichertsheim 3:1
+
Matthias Rauscher siegte mit Reichertsheim 3:1

Ramsau –Am Ende hat der Fußball-Bezirksligist SG Reichertsheim-Ramsau/ Gars gegen den SC Baldham-Vaterstetten am Sonntag einen verdienten 3:1 (1:0)-Arbeitssieg gefeiert.

Während Reichertsheim mit diesem zweiten Sieg in Folge die Abstiegsplätze verlassen konnte, verharrt Baldham weiterhin sieglos am Tabellenende.

„Es war das erwartet schwere Spiel“, bilanzierte SG-Trainer Michael Ostermaier nach der Partie. Reichertsheim hatte Baldham in der ersten Hälfte sicher im Griff. Bereits in der elften Minute hatte Felix Wieser für die Hausherren die erste gute Chance. Sechs Minuten später war es dann Sebastian Pichlmeier, der für das 1:0 sorgte, als er den Ball ins Netz stocherte. Die Gäste hatten erst in der 28. Minute ihre erste nennenswerte Chance.

In der Pause stellten die Gäste um und kamen mit mehr Druck aus der Kabine zurück. Die Hausherren waren davon überrascht, wurden nervös und konnten die Bälle nicht mehr festmachen. Die Folge: Baldham kam in der 61. Minute durch Milorad Stanojevic nach einem Missverständnis in der Reichertsheimer Hintermannschaft zum Ausgleich.

Jetzt bewiesen die Hausherren Moral und kämpften sich in die Partie zurück. Andreas Wieser (71.), Matthias Rauscher (73.) und Felix Wieser (79.) hatten bereits gute Möglichkeiten. Dann fasste sich der eingewechselte Ulrich Hubl ein Herz und zog aus gut 20 Metern ab: 2:1 (85.).

Die Gäste versuchten, die drohende Niederlage abzuwenden. So entwickelte sich eine muntere, offene Schlussphase. Schlussendlich hatten die Hausherren aber das bessere Ende für sich: Felix Wieser war nach einem feinen Zuspiel frei, lupfte über Baldhams Schlussmann Maximilian Salamon zum 3:1 (90. + 3). Damit war die Partie endgültig entschieden.

SG-Trainer Michael Ostermaier: „Wir sind gleich nach dem Ausgleich zurückgekommen, haben uns die Chancen erarbeitet und hatten auch das nötige Quäntchen Glück. Unterm Strich war der Dreier nicht unverdient.“

SG Reichertsheim-Ramsau/Gars: Löw - Andreas Wieser, Severin Hubl, Sperr (ab 86. Baumgartner), Pichlmeier (ab 73. Ulrich Hubl), Felix Wieser, Matthias Vital, Fischberger, Michel, Sonnleitner, Rauscher.

Schiedsrichter: Fromme (FC Neufahrn).

Zuschauer: 135.

Tore: 1:0 Pichlmeier (18.), 1:1 Stanojevic (61.), 2:1 Ulrich Hubl (85.), 3:1 Felix Wieser (90. + 3).esc

Kommentare