Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hans Weiß neuer Emmering-Trainer

Emmering – Fußball-Kreisligist TSV Emmering hat die Weichen für die kommende Saison gestellt und die offene Trainerfrage geklärt.

Nachdem Erfolgscoach Christian Kramlinger bereits im Winter verkündet hatte, sein Engagement beim Kreisliga-Aufsteiger nach der laufenden Saison zu beenden, haben die Emmeringer nun Hans Weiß als neuen Trainer präsentiert.

Der 44-jährige Weiß ist in der Region noch als Spieler von 1860 Rosenheim, dem SB Rosenheim, FC Miesbach, FC Traunstein, TSV Wasserburg und SV Nußdorf in den höheren Amateurklassen bekannt. Als Trainer war Weiß in den letzten Jahren nicht mehr aktiv, kann aber auf Erfahrungen beim TSV Grafing, TSV Bad Endorf und SC Frasdorf verweisen. „Er hat uns mit seinen Ansichten, Plänen, wie er uns noch verbessern will, und seinem Auftreten überzeugt“, so Manuel Sedlmeier aus der Emmeringer Abteilungsleitung. „Emmering ist ein spannendes Projekt, da ist Qualität im Kader, aber auch Breite. Der Verein ist gut aufgestellt“, sagt B-Lizenz-Inhaber Weiß, der bekennt, „wieder richtig Lust darauf zu haben, etwas zu machen“. Sein neues Betätigungsfeld könnte ab Sommer übrigens sogar die Bezirksliga sein: Emmering ist auf dem Weg zum Durchmarsch und spielt als Vizemeister der Kreisliga 1 auf jeden Fall die Aufstiegs-Relegation. tn

Kommentare