Hankofens Trainer haben verlängert

Die SpVgg Hankofen-Hailing hat sich in der Bayernliga Süd aufgrund des Lockdowns für den Amateurfußball bereits in die Winterpause verabschiedet.

Allerdings gehen die „Dorfbuam“ mit einem guten Gefühl in die zweite Winterperiode der immer noch laufenden Spielzeit. Denn zuletzt konnte die Mannschaft nach dem Trainerwechsel sieben Punkte aus drei Spielen holen und überwintert damit auf Rang elf in der Tabelle. Das hat zur Folge, dass die Verträge mit den beiden Trainern Heri Ketterl und Tobias Beck bis zum 30. Juni 2021 – also bis Ende der laufenden Saison – verlängert werden konnten, wie Hankofens Sportlicher Leiter Richard Maierhofer mitteilte. Heribert Ketterl (60) und Tobias Beck (25) waren unter Vorgänger Gerry Huber (55) dessen Co-Trainer und hatten Huber vor vier Wochen abgelöst. Sie holten aus den drei Punktspielen beim TSV 1860 München II (2:0), gegen den TSV Schwabmünchen (1:0) und beim FC Ingolstadt 04 II (1:1) sieben Punkte und haben die Mannschaft damit von den Relegationsplätzen weg ans rettende Ufer geführt. dme

Fussball

Kommentare