Handballherren erneut sieglos

Patrick Zabelt und Matthias Müller konnten die Niederlage nicht verhindern. Harald Köber

Waldkraiburg – Am Samstagnachmittag waren die Handballer vom TV Eggenfelden zu Gast beim VfL Waldkraiburg.

Die Niederbayern, die mit 4:6 Punkten aus fünf Spielen vor der Partie Tabellenachter waren, konnten im Gegensatz zum Gastgeber mit einer voll besetzten Bank antreten. Der VfL musste in dem Spiel auf die Doppelspielberechtigten Papert-Brüder verzichten, die gleichzeitig mit ihrem Erstverein gespielt haben.

Die Gäste aus Eggenfelden starteten viel besser ins Spiel und fanden immer wieder Lücken zum Durchbruch in den Abwehrreihen der Gastgeber. So konnten sie sich bis zur 13. Minute einen Fünf-Tore-Vorsprung erspielen (4:9). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit versuchte der VfL den Rückstand wieder aufzuholen. Die Waldkraiburger fanden aber ihrerseits in den kompletten ersten 30 Minuten nie wirklich zu ihrem Spiel, sodass man mit einem 10:16 in die Pausenbesprechung gehen musste.

Nach der Halbzeitansprache versuchte der gastgebende VfL mehr Druck auf die Abwehr der TVler zu machen und konnte gleich zu Beginn zwei Tore aufholen (36. 14:18). Nach einer sehr fragwürdigen Zwei-Minuten- Strafe gegen die Waldkraiburger, die gleichzeitig den Ausschluss für den Spieler bedeuteten, kamen die VfLer nicht mehr richtig ins Spiel. Der TV Eggenfelden nutzte die Chancen besser aus und zog bis zur 43. Minute auf 17:25 davon. Diesen Vorsprung von acht Toren konnten die Handballer aus Waldkraiburg nicht mehr aufholen und so musste man sich zum Ende hin zwar noch knapp, aber verdient geschlagen geben (60. 29:32).

Nach dem Schlusspfiff standen die Spieler und die Verantwortlichen wieder mal ohne etwas Zählbares da, sodass man immer noch auf die ersten zwei Punkte in der Saison warten muss.

Der VfL spielte mit folgender Aufstellung: Christian Michel und Karl Heinz-Lode im Tor, Daniel Lode, Arthur Terre (3), Markus Lauber (1), Markus Winkler (2), Stefan Lode (9), Matthias Müller (5), Patrick Zabelt (1), Norbert Maros (4) und Benedikt Ritter (4) am Feld.

Am kommenden Wochenende ist für die Herren spielfrei. Das nächste Spiel für die erste Männermannschaft findet am 7. Dezember um 18.30 Uhr, beim Landesliga-Absteiger ASV Dachau statt.

Ergebnisse vom Wochenende:

Damen: TSV Schleißheim gg. VfL Waldkraiburg29:23.

Herren II: VfL Waldkraiburg II gg. HSG Bayerwaldverlegt.

D-Jugend m: VfL Waldkraiburg gg. TV Eggenfelden20:14.

A-Jugend m: SG Schwabing/1880 gg. VfL Waldkraiburg40:34.

A-Jugend w: TSV Brannenburg gg. VfL Waldkraiburg24:37.

Die F-Jugendlichen bestritt am Samstagvormittag ihr erstes Heimturnier in der Spielzeit 2019/20. Die Trainer Alexandra und Sergej Gerber konnten dabei auf eine Menge an Spielern und Spielerinnen zugreifen. Mit dem SVW Burghausen und dem ETSV 09 Landshut waren altbekannte Mannschaften in der Franz-Liszt- Sporthalle zu Gast. Alle Begegnungen wurden sehr fair und im Turniermodus bestritten, sodass die mitwirkenden Kinder viel Spielzeit bekommen haben. Nach guten und erfolgreichen Spielen wurden die Mannschaften mit einer Medaille belohnt. Die Verantwortlichen vom VfL bedanken sich bei den teilnehmenden Mannschaften, den Eltern und vor allem bei allen Helfern, ohne die so ein Turniertag nicht zu stemmen wäre. hk

Kommentare