Handballherren erneut sieglos

Stafna Lode erzielte mit diesem Wurf ein Tor. hk

Waldkraiburg – Ohne Markus Winkler, aber mit Matthias Papert, der eine Doppelspielberechtigung für den VfL besitzt, sind die Männer aus der Industriestadt nach Deggendorf gefahren.

Die Lage war klar, man musste gegen den auch nicht gut in die Saison gestarteten HC gewinnen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu schaffen.

Dies hemmte anscheinend die Spieler in der Anfangsphase. Man konnte bis zur zenten Minute nur ein Tor erzielen und im Gegenzug musste man aber schon sieben hinnehmen. Arthur Terre war gezwungen, schon seine erste Auszeit zu nehmen. Nach der kurzen aber deutlichen Ansprache konnte man im weiteren Verlauf bis zur Pause das Spiel ausgeglichen halten. Die Waldkraiburger verkürzten sogar kurz vor Schluss und so ging man mit einem Fünf- Tore-Rückstand in die Kabine (30. 15:10).

Nach der Pausenbesprechung kamen die Waldkraiburger motivierter und entschlossener aufs Spielfeld zurück. Der Gastgeber seinerseits konnte aber zu Beginn der zweiten Hälfte weiter den Vorsprung von fünf Toren halten (35. 17:12). Nach und nach merkte man jetzt den enormen Druck, den die Männer vom VfL auf die Abwehr machten und man holte Tor für Tor auf. Bedingt auch durch einige berechtige Strafzeiten gegen die Deggendorfer, konnte man bis zur 53. Minute auf ein Tor herankommen (23:22). Jetzt war der VfL drauf und dran das Spiel zu kippen und selbst in Führung zu gehen. Doch zwei Strafzeiten für die Gäste innerhalb einer Minute, eine davon sehr zweifelhaft, stoppte die Euphorie und die Deggendorfer konnten wieder auf vier Tore davonziehen (56. 26:22). Die Waldkraiburger kämpften trotzdem weiter und erzielten in der 59. Minute doch noch den Anschlusstreffer (26:25). Trotz dieser Aufholjagd und der besseren Leistung in der zweiten Hälfte, belohnten sich die Herren wieder einmal nicht, sodass am Ende wieder mal nur der Gegner jubeln konnte (60. 28:25). Somit bleiben die Handballer des VfL´s weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksoberliga Altbayern.

Der VfL spielte mit folgender Aufstellung: Christian Michel und Karl Heinz-Lode im Tor, Maximilian Glina, Daniel Lode, Arthur Terre, Markus Lauber, Stefan Lode (9), Matthias Müller, Patrick Zabelt (1), Norbert Maros (8), Matthias Papert (6) und Benedikt Ritter (1) am Feld.

Am kommenden Sonntag, 17. November, kommt die Bayernligareserve der TG Landshut nach Waldkraiburg. Spielbeginn in der Sporthalle an der Franz-Liszt-Straße ist um 16 Uhr.

Weitere Ergebnisse der Handballer vom Wochenende: A-Jugend m: JHG Regendreieck – VfL Waldkraiburg25:30, A-Jugend w: TuS Raubling – VfL Waldkraiburg 36:26, C-Jugend m: SB Chiem. Traunstein – VfL Waldkraiburg 17:20, Herren II: SG Dingolfing/Landau – VfL Waldkraiburg II30:25, Damen: HSG Freising-Neufahrn II – VfL Waldkraiburg 27:15. hk

Kommentare