Handball-Herren 1 verlieren deutlich

Die Waldkraiburger Handballer kassierten die nächste Niederlage. re
+
Die Waldkraiburger Handballer kassierten die nächste Niederlage. re

Waldkraiburg – Nach der Niederlage von vor einer Woche in Pfarrkirchen (25:35), mussten die Männer von Arthur Terre nach Niederbayern reisen.

Auch beim Aufstiegsaspiranten SSG Metten konnten die Waldkraiburger nicht an die gute mannschaftliche Leistung der Vorrunde anknüpfen.

Wie auch im letzten Rückrundenspiel gegen den TuS Pfarrkirchen, fanden die Waldkraiburger nie richtig in das Spiel. Die Abwehr ist nicht kompakt gestanden und war unkonzentriert und der Angriff sehr unentschlossen und ohne Effektivität. Von Anfang an nutzten die Mettener dieses und dominierten das Geschehen. Der VfL ergab sich früh seinem Schicksal uns so kam es, wie es kommen musste. Zur Halbzeit führte der SSG schon mit elf Toren (18:7). In der zweiten Halbzeit fielen die Industriestädter dann komplett auseinander. Ohne Einsatzwillen und Gegenwehr verloren die VfL`er verdient das Spiel. Am Ende stand ein 35:16 für die Gastmannschaft an der Anzeigetafel.

So belegt man in der Tabelle der Bezirksoberliga weiterhin den letzten Tabellenplatz und ist momentan weit vom gesteckten Ziel Klassenerhalt entfernt.

Der VfL spielte mit folgender Aufstellung: Christian Michel im Tor, Maximilian Glina (2), Daniel Lode (1), Markus Lauber (1), Markus Winkler (2), Stefan Lode (7), Matthias Pappert (1), Matthias Müller (1), Norbert Maros (1), Mattis Peiser und Benedikt Ritter am Feld.

Am kommenden Samstag, 25. Januar, kommt der Tabellenerste SVW Burghausen nach Waldkraiburg. Die Burghausener, die auch seit Jahren zu den Top-Mannschaften in der Bezirksoberliga gehören, haben dieses Jahr sehr gute Chancen das gesteckte Ziel, den Aufstieg in die Landesliga, zu erreichen. In diesem Spiel zählt es für die Industriestädter gut mitzuhalten und den Favoriten lange Paroli zu bieten. Spielbeginn in der Sporthalle an der Franz-Liszt-Straße ist um 16 Uhr.

Mit dem fünften Sieg im fünften Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Altenerding (26:25) konnten die Mädels von Axel Selent erneut einen Erfolg in der heimischen Franz-Liszt-Halle feiern. Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung und der unbedingte Siegeswille waren ausschlaggebend für einen erneuten Heimerfolg der Damen.

Nach dem elften Spieltag belegen die Waldkraiburgerinnen den sechsten Tabellenplatz in der Bezirksliga Altbayern und dürfen am kommenden Wochenende beim Tabellennachbarn ASV Dachau III antreten.

Der VfL spielte mit Sümeyye Kücük im Tor; Leona Nuhaj (4), Bettina Kirschner (1), Samantha Patyk (7), Anna Davidovski (5), Andrea Biringer (1), Melanie Kalocik (7), Magdalena Davidovski, Laura Lònai und Eva Lode (1) am Feld.

Ergebnisse vom Wochenende: A-Jugend m: VfL Waldkraiburg – TV Eggenfelden30:27, C-Jugend m: VfL Waldkraiburg – TuS Prien21:21, D-Jugend m: VfL Waldkraiburg – TSV Simbach21:3. hk

Kommentare