Guttenburg gewinnt Ryder-Cup 2019

Die Spielführer: links Heinz Brandner, GC Guttenburg, Mitte Toni Heldenberger vom GC Pleiskirchen und rechts Felix Würzinger vom GC Rottal.

Guttenburg – Das Finale des Ryder-Cups fand auf dem Golfplatz in Guttenburg statt.

Die Clubs von Guttenburg, Pleiskirchen und Rottal treten jeweils mit 16 Spielern an. Der Spielmodus ist ein Vierer Lochspiel, Netto-Aggregat. Von den zwölf zu gewinnenden Spielen wurden folgende Ergebnisse erzielt: Guttenburg 5½ Punkte, Rottal 3½ Punkte und Pleiskirchen 3 Punkte (1/2 Punkt ist unentschieden).

Die Gewinner von Guttenburg: Dr. Ursula Schörner-Grätz und Paula Lindner, Andreas Giglberger und Gerhard Guminski, Josef Künzl und Dr. Miehling Wolfgang, Englbert Eder und Ulrich Pichl, Josef Eberl und Heinz Brandner. Veronika Menzel und Gerhard Wagner spielten unentschieden.

Das Endergebnis 2019: 1.GC Guttenburg mit 13,5 Punkten, 2. GC Rottal mit 12,5 Punkten. 3. GC Pleiskirchen mit 10 Punkten. Die Siegerehrung mit Brotzeit fand im Restaurant „Fairway“ auf der Golfanlage in Guttenburg statt. Die Serie wird im folgenden Jahr fortgesetzt.

Kommentare