Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


SUPERMOTO-START

Guter Auftakt für den Inzeller Peter Mayerbüchler

Der Inzeller Supermoto-Pilot Peter Mayerbüchler hat sein erstes Rennen in diesem Jahr gut hinter sich gebracht. Beim Start der österreichischen Meisterschaft wurde er Fünfter und holte einen Sieg.

Pisek – Guter Start für Supermoto-Fahrer Peter Mayerbüchler: Beim Saisonauftakt der österreichischen Meisterschaft in Pisek (Tschechien) holte er einen fünften Platz und einen Sieg. Damit wurde er Dritter der Tageswertung. Beim Grenzland-Cup, in dessen Rahmen die ÖM ausgetragen wird, belegte zudem die Fridolfingerin Nicole Köberle in der Klasse S3 Junioren den siebten Platz.

Fünfter Rang im ersten Rennen

Mayerbüchler fährt im Supermoto in der „Königsklasse“ S 1 Prestige. Im ersten Lauf musste er sich – bei seinem ersten Meisterschaftsrennen mit einer Husqvarna statt der früher vertrauten Yamaha – noch mit Rang fünf abfinden. An der Spitze setzte ich Erik Provaznik (Tschechien) vor Rudolf Bauer (Österreich) durch, dieses Duo hatte sich von den Konkurrenten abgesetzt. Dritter wurde Bernhard Hitzenberger vor Manuel Stehrer (beide Österreich), dahinter folgte Mayerbüchler. Rang acht erkämpfte der Oberteisendorfer Thomas Hiebl, die Plätze 13 und 16 gab’s für Kevin Zahorak und Ludwig Eschlberger (beide AMC Freilassing).

Dritter Rang in der Gesamtwertung

Im zweiten Durchgang hatte sich Mayerbüchler gemeinsam mit Rudolf Bauer abgesetzt. Der 25-Jährige verwies seinen österreichischen Kontrahenten jedoch um 0,18 Sekunden auf Rang zwei. Provaznik hatte als Dritter bereits 13,4 Sekunden Rückstand, dahinter folgten Bernhard Hitzenberger und Hiebl. Zehnter wurde Zahorak, auf Platz 13 landete Eschlberger. Erfolgreichster Pilot des Tages war damit Provaznik (45 Punkte) vor Bauer (44) und Mayerbüchler (41). Fünfter wurde Hiebl (29), Elfter Zahorak (19) und 16. Eschlberger (13).

Im Supermoto-Grenzland-Cup findet auch das nächste Rennen wieder im tschechischen Pisek statt. Am 10./11. Juli folgt hier der zweite Lauf.who

Kommentare