Gute Resultate für Reit im Winkler

Villach – Gleich drei Athleten des WSV Reit im Winkl waren für die OPA-Spiele in Villach nominiert.

Sebastian Schwarz und Magda Höger duellierten sich im Spezialspringen mit Teilnehmern aus allen Alpenländern. Trine Göpfert musste ihren Wettkampf in der nordischen Kombination krankheitsbedingt absagen.

Für die beiden anderen Starter verliefen die Bewerbe umso erfolgreicher. Höger, die in der Altersklasse mit den ein Jahr älteren Schülerinnen sprang, erreichte trotz widriger Bedingungen in der Gesamtwertung den 14. Platz und wurde Sechste ihres Jahrgangs. Mit ihrem Team Deutschland III lief es für die an diesem Tag Viertbeste aller deutschen Jahrgänge noch besser: Die Mannschaft sicherte sich Platz acht, noch vor Deutschland II. Sebastian Schwarz startete in der Klasse „Youth“ auf der K98-Schanze. Der zweitbeste Deutsche verdiente sich mit dem elften Rang einen Platz in der Top-Mannschaft für das Teamspringen. Dort präsentierte er sich erneut in guter Form und holte Silber.

Kommentare