SKI ALPIN

Gute FIS-Ergebnisse für heimische Fahrer

Die heimischen Skirennfahrer haben bei verschiedenen FIS-Rennen gute Ergebnisse erzielt.

Carina Stuffer vom WSV Samerberg war in Crans Montana/Schweiz bei drei Europacup-Speedrennen am Start. Nach einem Ausfall bei der ersten Abfahrt sprang bei der zweiten dann mit Platz 29 noch ein Rang in den EC-Punkten heraus. Beim abschließenden Super-G holte die Samerbergerin als 18. dann erneut EC-Punkte. Kathrin Hirtl-Stangassinger vom WSV Königssee/BPOL Bad Endorf kam einmal ins Ziel, und das bei der ersten Abfahrt als Zwölfte. Die Siege gingen an Nadine Fest und Rosina Schneeberger, beide Österreich, sowie Jasmin Suter aus der Schweiz.

Jacob Schramm vom SC Bad Aibling beendete in Sella Nevea im italienischen Friaul zwei FIS-Abfahrten und eine alpine FIS-Kombination der Herren auf den Plätzen 14, sieben und 19. Christoph Brence vom SV Bruckmühl wurde 20. der ersten Abfahrt. Miha Hrobat aus Slowenien gewann beide Abfahrten und wurde in der Kombination Zweiter hinter dem Schweizer Yannick Chabloz.

Sophia Arzberger vom ASV Großholzhausen belegte bei einem FIS-NJR-Riesen slalom der Damen in Cavalese/Italien den achten Platz. Lilian Thiry vom SC Aising-Pang kam auf Rang 45 ins Ziel. Beim folgenden FIS-NJR-Slalom schied Arzberger dann aus, während Thiry Zehnte wurde. Gewonnen haben Anna Rech und Giulia Peterlini, beide aus Italien. sc

Kommentare