Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unter schwierigen Bedingungen

Gute Ausbeute für Nachwuchs-Skilangläufer bei der bayerischen Meisterschaft

Pirmin Mayer vom TSV Marquartstein überzeugte im Einzel und in der Staffel.
+
Pirmin Mayer vom TSV Marquartstein überzeugte im Einzel und in der Staffel.

Die heimischen Skilangläufer vom SV Chiemgau und SV Inngau haben bei den bayerischen Nachwuchs-Meisterschaften in Lenggries zahlreiche Spitzenplätze errungen. Dabei hatten die Sportler äußerst schwierige Bedingungen.

Lenggries – Zahlreiche Spitzenplätze hat es für die heimischen Skilangläufer bei den Bayerischen Meisterschaften gegeben. Das galt sowohl für das Schüler- als auch für das Jugendteam der Region 3 (Chiem- und Inngau). Bei den Titelkämpfen in Lenggries mussten die Veranstalter und Aktiven mit schwierigen Bedingungen klarkommen. An beiden Wettkampftagen war die Spur stark gefroren.

Besonders schwer hatten es die Kinder in der S12, in der mit sogenannten Fellskiern gelaufen wird – das Fell ist in der Mitte eingearbeitet, daher müssen die Skier hier nicht gewachst werden. „Das ist eine tolle Sache, das macht den Einstieg leichter“, so Gau-Schülertrainerin Michaela Hofmeister. Dies gilt aber nicht bei Bedingungen wie in Lenggries.

Sieg für die heimische Staffel

Besonders überzeugten in der S13 Pirmin Mayer (TSV Marquartstein) und Veit Reithmeier (SC Bergen). Mayer musste sich als Zweiter nur Alexander Buschek (SC Furth im Wald) geschlagen geben und verwies Reithmeier auf Rang drei. In der Staffel der S12/13 holte sich dieses Duo gemeinsam mit Max Moosleitner (WSV Aschau) den Sieg.

+++ Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier. +++

In der S12 belegte Florian Witthauer (SV Oberteisendorf) den elften Rang. In der S14 wurde Alex Naujokat (WSV Aschau) Dritter vor Jimmy Wagner (SC Ruhpolding). Auch Florian Wegscheider (SC Hammer) als Sechster überzeugte, ebenso wie in der S15 Tim Schneider (TSV Siegsdorf/4.) und Justin Goldhahn (SC Ainring/7.). In der Staffel der S14/15 verpassten Goldhahn, Leon Vogl und Schneider den Bronzerang.

Mehrere zweite Ränge erzielt

Bei den Schülerinnen 12 überzeugte Selina Ortner (SV Oberteisendorf) als Zweite. In der S13 musste Emma Buchner (TSV Marquartstein/15.) den zahlreichen Stürzen Tribut zollen, doch Antonia Schramm (WSV Aschau) wurde Vierte. In der S15 wurde Hannah Trinkwalder vom SVO Vierte vor Daniela Brandner (WSV Bischofswiesen), Rebecca Ladwig (SVO) und Sarah Mayer (SC Hammer). In der Klasse S14/15 wurde die Staffel I mit Trinkwalder, Ladwig und Brandner Dritte vor der Staffel II mit Lena Hofmeister (SVO), Julia Kimmeringer (SC Ainring) und Sarah Mayer (SC Hammer). In der S12/13 wurde Selina Ortner mit Emma Buchner und Antonia Schramm (WSV Aschau) Zweite.

Teamsprint-Sieg bei den Männern

Bei der weiblichen Jugend 16 (7. Amelie Wetterer, SVO) und 18 (7. Sonja Mayer, SC Hammer) gab es weitere Top-Ten-Plätze. Beste Juniorinnen-Läuferin war Charlotte de Buhr (SC Aising-Pang) als Dritte. Bei den Frauen lag Sophie Lechner (TSV Marquartstein) vorn und war überhaupt die schnellste Teilnehmerin auf der 5-km-Distanz.

Vordere Ränge gab es in der männlichen Jugend 16 durch Franz Tusl (4.), Lorenz Hasenknopf (beide WSV Bischofswiesen/5.) sowie Moritz Egger (SVO/7.). In der J18 erkämpfte Korbinian Fagerer (SV Oberteisendorf/3.) einen Podestplatz. Im Teamsprint der J16/18 wurden Korbinian Fagerer und Lukas Hallweger (SC Ruhpolding) Dritte. In der Klasse U20/Männer holten sich Felix Kappelsberger (SC Aising-Pang) und Markus Meister (WSV Aschau) den Sieg.who

Mehr zum Thema