Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Güntert Tagesbeste

Chieming – Für die Chieminger Golf-Leistungssportler standen in der Regionalliga die jeweils zweiten Runden an.

Während die Damen beim Golfclub Starnberg erneut eine ganz starke Leistung zeigten und hinter Regensburg Rang zwei belegten, waren die Herren chancenlos. Sie spielten beim Golfclub Altötting-Burghausen und belegten den fünften und letzten Platz.

Die Damen hatten dieses Mal mit Ines Güntert ihre überragende Spielerin. Mit einem Brutto-Ergebnis von 74 lag sie zwei über Par, war nicht nur beste Chiemingerin, sondern beste Spielerin aller Mannschaften. Die weiteren Ergebnisse der Chiemingerinnen: Selina von Knoerzer-Suckow und Anna-Lisa Fegg (jeweils 82), Emilie Stinn (84) und Angelika Grottendieck (87). Das Streichergebnis lieferte Franziska Schön (88). In der Endplatzierung landete Chieming (49 über Par) zwar hinter Regensburg (36), aber deutlich vor Starnberg (58), Deggendorf (75) und Aschheim (78).

Für die Herren wird es ganz schwer, den Klassenerhalt zu schaffen. Das wurde gerade am zweiten Spieltag wieder deutlich. Während es zum Start auf eigener Anlage wenigstens zum vierten Platz reichte, musste man jetzt alle Teams vorbeiziehen lassen. Der Tagessieg ging dieses Mal an Dresden vor Herzogenaurach. kk

Kommentare