Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Spielabbruch in Waldkraiburg

Großholzhausen stürzt den Spitzenreiter: Prien ist der neue Tabellenführer

Der ASV Großholzhausen stoppte den Tabellenführer aus Waldkraiburg, wie hier Martin Stadler (am Boden) VfL-Angreifer Henry Oguti.
+
Der ASV Großholzhausen stoppte den Tabellenführer aus Waldkraiburg, wie hier Martin Stadler (am Boden) VfL-Angreifer Henry Oguti.

Am neunten Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 ragten vor allem die Spiele in Großholzhausen udn Waldkraiburg heraus. Der ASV Großholzhausen besiegte den Tabellenführer VfL Waldkraiburg und das Spiel zwischen Danubius Waldkraiburg und dem TSV Emmering musste beim Stand von 2:7 abgenrochen werden.

Rosenheim/Mühldorf – Sieben Partien standen am neunten Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 auf dem Programm. Dem ASV Großholzhausen gelang gegen den Spitzenreiter des VfL Waldkraiburg ein überraschender 3:1-Heimsieg. Die Topteams aus Au und Prien gaben sich keine Blöße und fuhren jeweils einen souveränen Dreier ein. Nach der 1:2-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten des SV Pang steckt der TuS Bad Aibling weiterhin im Tabellenkeller fest.

Der ASV Großholzhausen wies im Freitagsspiel den Tabellenführer des VfL Waldkraiburg in die Schranken. Das Team von Coach Franz Riepertinger konnte somit auf einen Punkt an den neuen Ligaprimus aus Prien heranrücken. In Halbzeit eins war auf das Gebrüderpaar Schober Verlass: Josef Schober brachte die Hausherren aus Großholzhausen mit einem sehenswerten Freistoß mit 1:0 in Führung. Nachdem VfL-Stürmer Ante Petrovic zum zwischenzeitlichen Ausgleich einnetzte, stellte Maxi Schober noch vor der Pause den alten Vorsprung wieder her. In der 75. Spielminute war es Philipp Fuihl, der den ASV mit seinem Treffer zum 3:1 auf die Siegerstraße brachte.

Drei Schöffel-Tore zum Sieg

Gegen den Aufsteiger FC Bosna i Hercegovina Rosenheim siegte der TuS Raubling standesgemäß mit 4:1. Valentin Schöffel brachte die Hausherren aus Raubling per Doppelpack mit 2:0 in Front. Kurz vor der Halbzeit schlenzte Michael Gruber den Ball zur 3:0-Pausenführung ins Gehäuse. Kurz nach Wiederbeginn der 1:3-Anschlusstreffer für die Rosenheimer – Torschütze war Haris Mulaibrahimovic. In der 65. Spielminute köpfte Lukas Schöffel nach Gruber-Ecke zum 4:1 ein. In der Folge hatte der TuS wenig Mühe, die deutliche Führung über die Zeit zu bringen. Endstand 4:1.

Im Heimspiel musste sich der ASV Au den 2:0-Sieg gegen den Aufsteiger des SV Amerang mühsam erarbeiten. Sieggarant für die Mannen aus Au war abermals Urgestein Franz-Xaver Pelz, der nach seinem Doppelpack die Torschützenliste anführt. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Pelz einen Freistoß an den Pfosten. Der Abpraller kam zu einem Auer Akteur, der nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den Strafstoß verwandelte der Toptorjäger trocken ins linke untere Eck. In der 69. Spielminute zeigte Schiedsrichter Thomas Sonnleitner zum zweiten Mal auf den Punkt. Wieder trat Pelz an – und verwandelte zum 2:0-Endstand.

Söllhuben siegt in Ostermünchen

Der SV Ostermünchen musste gegen das Überraschungsteam des SV Söllhuben eine 1:2-Niederlage hinnehmen. Die Ostermünchener brachten die Mannschaft aus Söllhuben kurz vor dem Pausentee durch ein Eigentor in Front – Unglücksrabe war Andreas Niedermeier. Das ersatzgeschwächte Team aus Ostermünchen brauchte lange, um gefährlich vor Söllhubens Schlussmann Florian Steiner aufzutauchen. Erst in Minute 81. glich Peter Niedermeier per Elfmeter aus. Doch kurz vor Ende der Nackenschlag für die Ostermünchener: Stefan Pitscheneder schoss den entscheidenden Treffer zum 2:1-Heimsieg für den SVS.

Lesen Sie auch: Achter Kreisliga-Spieltag: Kantersieg für Prien – Emmeringer Derby-Erfolg – Bosna punktet

Für negative Schlagzeilen sorgte der SC Danubius Waldkraiburg. Aufgrund von gleich drei Platzverweisen musste die Partie in der 85. Spielminute beim Stand von 7:2 für die Gäste des TSV Emmering abgebrochen werden. Nachdem Lucian Balc die Waldkraiburger in Minute acht mit 1:0 in Führung brachte, netzte der TSV Emmering innerhalb einer Viertelstunde dreimal ein. Die Torschützen waren Alexander Robeis und zweimal Christian Breu. Kurz vor der Halbzeit verkürzte der SC durch Raul Cotea zum 2:3-Pausenstand. In Halbzeit zwei schlug die Stunde der Riedl-Brüder: Marinus Riedl gelang ein Hattrick (54., 80., 85. Minute), Simon Riedl traf zum zwischenzeitlichen 5:2. Die Gastgeber aus Waldkraiburg drückten dem Spiel nur durch Unsportlichkeiten ihren Stempel auf. Alexandru Petrila und Marius Boltasu sahen jeweils die gelb-rote Karte, Armand Vlad wurde mit Glattrot vom Feld verwiesen. Nachdem SC-Coach Luca Radu personell nicht mehr auf Verletzung einer seiner Schützlinge reagieren konnte, musste Schiedsrichter Felix Windfeller die Partie aufgrund der zu geringen Feldspieleranzahl auf Seiten des SC Danubius abbrechen.

Bad Aibling steckt im Abstiegskampf

Mit einem 4:1-Sieg über den FC Grünthal setzte der TuS Prien ein Zeichen im Kampf um den Aufstieg. Armando Mustafic und Nicolai Estermann, der zwei Elfmeter verwandelte, trafen jeweils doppelt. Christoph Scheitzeneder erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für den FCG. Der TuS Bad Aibling musste im Kellerduell gegen den direkten Konkurrenten des SV Pang eine schmerzhafte 1:2-Niederlage einstecken und steckt bereits früh in der Saison tief im Abstiegskampf.

SV Söllhuben – SV Ostermünchen 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Andreas Niedermeier (Eigentor, 45.), 1:1 Peter Niedermeier (Elf., 81.), 2:1 Stefan Pitscheneder (85.); Zuschauer: 150.

ASV Großholzhausen – VfL Waldkraiburg 3:1 (2:1). Tore: 1:0 Josef Schober (29.), 1:1 Ante Petrovic (32.), 2:1 Maxi Schober (42.), 3:1 Philipp Fuihl (75.); Gelb-Rot: Henry Oguti (76.), Marko Komes (90.+2); Zuschauer: 135.

TuS Raubling – FC Bosna i Hercegovina Rosenheim 4:1 (3:0). Tore: 1:0 Valentin Schoeffel (17.), 2:0 Valentin Schoeffel (25.), 3:0 Michael Gruber (44.), 3:1 Haris Mulaibrahimovic (49.), 4:1 Lukas Schöffel (65.); Zuschauer: 100.

ASV Au – SV Amerang 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Franz-Xaver Pelz (Elf., 44.), 2:0 Franz-Xaver Pelz (Elf., 69.); Zuschauer: 120.

SC Danubius Waldkraiburg – TSV Emmering 7:2 (3:2). Tore: 1:0 Luca Balc (8.), 1:1 Christian Breu (15.), 1:2 Alexander Robeis (18.), 1:3 Christian Breu (32.), 2:3 Raul Cotea (45.), 2:4 Marinus Riedl (54.), 2:5 Simon Riedl (60.), 2:6 Marinus Riedl (80.), 2:7 Marinus Riedl (85.); Gelb-Rot: Alexandru Petrila (55.), Marius Boltasu (83.); Rot: Armand Vlad (74.); Zuschauer: 50.

SV Pang – TuS Bad Aibling 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Sebastian Reisert (22.), 2:0 Markus Hacke (62.), 2:1 Fabian Troffer (67.); Zuschauer: 100.

FC Grünthal – TuS Prien 1:4 (1:1). Tore: 0:1 Armando Mustafic (29.), 1:1 Christoph Scheitzeneder (45.), 1:2 Armando Mustafic (47.), 1:3 Nicolai Estermann (Elf., 52.), 1:4 Nicolai Estermann (Elf., 62.); Zuschauer: 120.

Torschützenliste:

11 Tore: Franz-Xaver Pelz (ASV Au).

10 Tore: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal).

7 Tore: Nicolai Estermann (TuS Prien).dav

Kommentare