Große Erfolge bei der bayerischen Eiskunstlauf-Meisterschaft

Evelyne Meier, EV Rosenheim, wurde bayerische Meisterin im Nachwuchs B U14.

Oberstdorf – Für den ERC Bad Aibling sind bei der bayerischen Meisterschaft im Eiskunstlauf in Oberstdorf Alexandra Alscher und Korbinian Steinsailer ins Rennen gegangen.

Alscher absolvierte ihren zweiten Wettbewerb in der Kategorie Jugend U18 in dieser Saison. Im Kurzprogramm unterlief ihr ein kleiner Fehler in einer Pirouette, was sie von den Punkten her weit nach hinten warf. Mit ihrer neuen Kür konnte sie einige Plätze gut machen und wurde Achte. Korbinian Steinsailer trat zum ersten Mal bei einer bayerischen Meisterschaft in der Kategorie Jugend Herren an. Er präsentierte zum ersten Mal sein Kurzprogramm zu „Run Boy Run“. Nach dem Kurzprogramm lag er auf dem vierten Platz. Diesen Platz konnte er sich auch nach der Kür sichern. Damit hat er sich für die deutsche Jugend-Meisterschaft im Januar in Berlin qualifiziert.

Für den EV Rosenheim gingen sieben Läuferinnen an den Start. Evelyne Meier wurde für ihre ausdrucksstarke Kür mit sauberen Sprüngen und Kombinationen sowie schönen Pirouetten mit dem Sieg in der Kategorie Nachwuchs B U14 belohnt. In dieser Kategorie liefen auch Marija Morscakova, Sarah Marek und Alexandra Boxler, die auf den Plätzen sieben, acht und 13 landeten. Isabell Meier, Leona Heinz und Lena Lechner starteten in der Kategorie Anfänger B U11. Meier sicherte sich unter anderem mit einer gelungenen Kombipirouette den siebten Platz, Heinz zeigte ihr neue Kür und wurde Achte, Lechner belegte den 14. Platz.

Mit zwei bayerischen Meistertiteln, vier Stockerlplätzen und zwei weiteren Top-10-Rängen konnte der SV Pang ein sensationelles Teamergebnis erzielen. Chiara Höhensteiger setzte ihre Erfolgsserie fort und sicherte sich mit zwei fehlerfreien Programmen den Sieg in der Kategorie Jugend U18. Sofia Poll ging in der Kategorie Nachwuchs B U16 an den Start und gewann den Titel. Ihre Teamkolleginnen Coralie Giess und Anastasia Gorte zeigten in derselben Kategorie ihr Können und belegten die Plätze vier und acht. Eva Balduzzi erreichte in der hochkarätig besetzten Kategorie Nachwuchs A U15 mit Saisonbestleistung den dritten Platz und sicherte sich die Nominierung zur deutschen Nachwuchs-Meisterschaft. Emma Schill zeigte im Nachwuchs B U14 ein schwungvolles Programm mit hochwertigen Pirouetten und wurde mit nur 0,04 Punkten Abstand Vizemeisterin. Aliyah Mai (Neulinge U12) konnte sich nach dem vierten Platz nach dem Kurzprogramm mit einer gelungenen Kür nach vorne kämpfen und wurde Dritte. Emilia Grader startete als jüngste Teilnehmerin des SV Pang zum ersten Mal in einer bayerischen A-Kategorie. Nach einem starken Kurzprogramm, das sie auf Platz zwei beendete, konnte sie ihre Leistung in der Kür noch nicht ganz bestätigen, wurde am Ende aber Dritte. Für den SV Pang waren es die bisher erfolgreichsten bayerischen Nachwuchs-Meisterschaften. re

Kommentare