Tanzen

Grabenstätt/Trostberg. – Die Boogie-Woogie-Saison stand coronabedingt ganz im Zeichen zahlreicher Turnierabsagen.

Doch dann hatte der Rock’n’Roll-Weltverband WRRC (World Rock’n’Roll Confederation) die tolle Idee, zum Jahresende On line-World-Cups auszutragen. Das heimische Vorzeige-Boogie-Woogie-Tanzpaar Angela Lex aus Grabenstätt und Christian Wagner aus Straubing von den Dancin‘ Shoes Trostberg konnte es nach der monatelangen Turnierpause und unzähligen Trainingseinheiten kaum erwarten, endlich wieder in der Senior Class unter Wettkampfbedingungen zu tanzen. „Für uns war es schwierig in einer leeren Halle zu tanzen, ohne Publikum ist die Atmosphäre einfach ganz anders“, so Lex und Wagner. In einer so noch nie dagewesenen Form hatten sie vor der Video-Aufzeichnung ein Codewort zugeschickt bekommen und mussten dann einen der sieben vorgegebenen Songs auswählen, zu dem es eine schnelle Runde zu tanzen galt. Das Video wurde später der Turnierjury zugespielt. Insgesamt eine ganz neue Erfahrung für alle Beteiligten. Am 20. Dezember steht für die Weltranglisten-Fünften in der Senior Class aller Voraussicht nach noch ein dritter World Cup an. Den positiven Trend wollen Lex und Wagner fortsetzen. Auch trotz der verhängten Lockdown-Verschärfungen hoffen Lex und Wagner, dass sie weiterhin einmal pro Woche in der Trostberger Turnhalle trainieren dürfen. mmü

Kommentare