GOLF

Golfwoche auf sieben Stationen

Die mittlerweile zweite Golfwoche des „Golflands Chiemsee-Chiemgau“ startet am Sonntag mit dem ersten Turnier beim Golfclub Berchtesgadener Land.

Die Anlage in Ainring ist neu in dem Konzept der sieben Standorte für die Serie, die ein Marketing-Konzept zwischen sieben Golfclubs und sieben Hotels umfasst. Neu ist auch das Hotel Reiter Alm in Ainring. Unterstützt wird die Turnierserie vom Tourismusverband Chiemgau. Laut Organisator Frank Saeger vom Golfclub Ruhpolding werden alle Hygienevorschriften wegen der Corona-Maßnahmen beachtet und es gebe keine Probleme. Ein kleines Fragezeichen steht nur noch hinter der Abschlussveranstaltung im Golfressort Achental in Grassau. „Da planen wir noch, wie wir das unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen hinbekommen“, so Saeger. In diesem Jahr verzeichnet die Veranstaltung bereits mehr Anmeldungen als im Vorjahr. Zurückzuführen ist das vor allem auf Besuche von Messen in Deutschland und der Schweiz, wo noch vor der Corona-Pandemie eifrig die Werbetrommel gerührt wurde. Nach dem Auftakt am Sonntag in Ainring geht es täglich weiter: Am Montag zum Golfclub Gut Ising, dann nach Anthal, von dort weiter nach Chieming und Reit im Winkl. Schließlich geht es von Ruhpolding zum Finale am Golfresort Achental in Grassau. Ausführliche Informationen dazu gibt es im Internet unter www. chiemsee-chiemgau.info/ golfwoche. shu

Kommentare