+++ Eilmeldung +++

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

Mehrere Kilometer Stau

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

A94 - Am frühen Donnerstagabend (30. Juni) steht der Verkehr auf der A94 bei Ampfing. Der Grund ist …
Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Acht Höslwanger Teams unterschiedlich erfolgreich

GC Höslwang präsentiert sich heimstark: Hole in One von Moritz Wehner beim Herren-Heimsieg

Moritz Wehner gelang an Loch 14 ein sensationelles Hole in One.
+
Moritz Wehner gelang an Loch 14 ein sensationelles Hole in One.

Die Golfer vom GC Höslwang haben einen Heimspieltag hinter sich. Während die Herren und Damen jeweils Erfolge feiert konnten, mussten sich weitere Mannschaften aus Höslwang auch mit hinteren Plätzen begnügen.

Höslwang – In der Golf-Regionalliga der Herren ist der dritte Spieltag auf der Anlage des GC Höslwang durchgeführt worden. Die Höslwanger gewannen den Spieltag mit einem Schlag Vorsprung vor dem Münchenen GC und konnten so ihren Heimvorteil nutzen. Dahinter plazierten sich der GC Feldafing, GC Ulm und GC Bad Wörishofen. Nach den Einzeln führten die Höslwanger bereits mit neun Schlägen Vorsprung. Mit einer 71er-Runde – eins unter Par – spielte Michael Stanko nach Stefan Still vom Münchner GC mit 69 Schlägen das zweitbeste Einzelergebnis. Die weiteren Höslwanger: Noah Blaickner (74), Leopold Marquardt (76), Alexander Seibert (77), Felix Andrelang, Markus Storch, Moritz Wehner (je 80), Tim Sandner (84). Moritz Wehner spielte an Loch 14 dazu ein Hole in One.

Im klassischen Vierer überzeugten Markus Storch/Noah Blaickner mit 74 Schlägen vor Thomas Graber/Felix Andrelang (77), Michael Stanko/Alexander Seibert (78), Phlipp Schiefer/Moritz Wehner (79). Nach dem Sieg stehen die Höslwanger noch auf dem vierten Platz, haben aber Tuchfühlung nach oben.

Auch die Damen gewinnen

Die Damen-Mannschaft hat es den Herren nachgemacht und sind in der Oberliga mit dem Sieg in der Tabelle auf den zweiten Platz vorgerückt. Mit vier Schlägen Rückstand landete der GP München Aschheim auf Platz zwei, vor dem GC Isarwinkel, GC Chieming und GC München-Riedhof. Nina Gstatter gelang mit 79 Schlägen eine starke Runde. Die weiteren Höslwangerinnen: Andrea Breitner (82), Stefanie Steinberger (84), Selina von Knörzer-Suckow (86), Kerstin Müller-Schwach (88) und Annika Beck (99).

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

In der Bezirksliga der Herren gelang dem Team vom GC Höslwang mit dem zweiten Platz eine gute Platzierung. Der GAT Margarethenhof gewann den Spieltag vor dem GC Höslwang, GC Reit im Winkl, GC Pfaffing und Golfrange München Brunnthal. Tagesbester war der Höslwanger Klaus Ruf (77).

Verschiedene Welten bei den Herren AK 50

Die Herren AK 50 gewannen den Spieltag in der ersten Liga vor dem GC Schloss Maxlrain, GC Am Obinger See und GC Harthausen und führen nun die Tabelle an. Uwe Eifert war mit 88 Schlägen bester Höslwanger. Nicht gut gelaufen ist es bei den Herren AK 50 in der zweiten Liga: Die Höslwanger landeten hinter dem GC Pleiskirchen, GR Bad Griesbach und GC Berchtesgadener Land auf dem letzten Platz. Bester Höslwanger: Michael Beck (83). In der Damen AK 50 wurden die Höslwangerinnen in der ersten Liga Letzte hinter dem GC Olching, GC Wörthsee und GC München Valley. Beste Höslwangerin war Sabine Schulz mit einer 86er-Runde. Die Herren AK 65 in der zweiten Liga belegten den zweiten Platz hinter dem GC Berchtesgadener Land. Die Herren AK 65 in der vierten Liga wurde an diesem Spieltag Dritte. Gewonnen hat das Team vom GC Chieming. Anton Lex war bester Höslwanger mit 94 Schlägen.re

Mehr zum Thema