Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schach

Glücklicher Sieg für die Rosenheimer

Über einen glücklichen 3,5:2,5-Sieg über den Schachclub Prien hat sich die Mannschaft des Rosenheimer Schachvereins gefreut.

Am Spitzenbrett spielte der Neuzugang Julian Essmann früh einen Bauerngewinn heraus und entschied mit einer feinen Kombination in gegenseitiger Zeitnot die Partie für sich. Während für Prien Konrad Schneider und Carl-René Andresen durch kuriose Fehlzüge der Rosenheimer Spieler zwei bereits abgeschriebene Partien noch gewinnen konnten, siegte Peter Braun gegen Moritz Ramming und Detlev Rochol in einem komplexen Turm-Bauern-Endspiel. Mit einem sicheren Remis gegen Michael Stix stellte Wolfram Inngauer den Teamerfolg der Rosenheimer sicher, die damit weiter punktgleich an der Tabellenspitze stehen. In der B-Klasse Süd verlor der Rosenheimer SV III mit 2:4 gegen den SK Mangfalltal II. Die Gäste ließen die Rosenheimer Spitzenbretter Leo Schenk und Christian Martsch kampflos gewinnen und holten an den Brettern drei bis sechs in jeweils engen Partien noch vier Siege.bn

Kommentare