Glanzpunkt in der AQC-Saison

Benedikt Kagleder (WSV Samerberg) gewann die Klasse U9m mit Tagesbestzeit.
+
Benedikt Kagleder (WSV Samerberg) gewann die Klasse U9m mit Tagesbestzeit.

Der SC Aising-Pang hat den Anfang Januar ausgefallenen Audi-Quattro-Cup I auf dem Sudelfeld am Grafenherberglift nachgeholt. Bei anfänglicher Bewölkung mit leichtem Schneefall und später immer mehr herauskommender Sonne stellten sich 94 Kinder der sportlichen Herausforderung.

Erstmals in diesem Jahr waren auch die jüngsten Skikinder U7 des Jahrgangs 2007 mit dabei. Ihr Eifer stand den Rennkids der drei AQC-Basisklassen U8 bis U10 (Jahrgänge 2006 bis 04) in nichts nach. Der von Wolfgang Höhensteiger sehr umsichtig ausgesteckte Vielseitigkeitslauf inklusive Kurzkipper und Snowboard-Toren bot bei gleich bleibenden Pistenbedingungen auch im zweiten Lauf die Chance auf eine Zeitverbesserung. Der größte Rosenheimer Skiclub, der heuer sein 50-jähriges Jubiläum feiert, sorgte mit seiner perfekten Organisation und der aufwendigen Infrastruktur erneut für einen Glanzpunkt in der laufenden AQC-Saison, was Sepp Dohlen vom Skiverband Inngau bei der Siegerehrung auch besonders hervorhob.

Hatte bei den zwei bisher ausgetragenen AQC-Läufen Matthias Kagleder vom WSV Samerberg aus der diesmal nicht mehr startberechtigten Klasse U11 die Tagesbestzeit erzielt, so tat es ihm diesmal sein Bruder Benedikt aus der Klasse U9 gleich. Der Samerberger war Tagesschnellster vor Armin Schaller vom veranstaltenden SC Aising-Pang aus der Klasse U8 und Sebastian Pongratz vom SC Rosenheim, ebenfalls U9. Mit diesen schnellen Jungs konnten die älteren U10-Buben etwas überraschend nicht ganz mithalten. Auch beim weiblichen Geschlecht waren die U9-Mädchen sehr schnell. Lisa Seebacher vom TuS Raubling fuhr die Mädchenbestzeit, während die Klassenzweite Laura Konrad vom SV-DJK Kolbermoor die Drittbeste aller Mädchen war. Die U10-Siegerin Emily Höller vom SC Aising-Pang kam mit der zweitbesten Mädchenzeit ins Ziel. Die Ergebnisse:

Mädchen U7: 1. Emma Wessely, WSV Oberaudorf 51,24; 2. Giovanna Nicolussi, WSV Kiefersfelden; 3. Simone Reichert, ASV Großholzhausen; 4. Laura Müller-Luckinger, SV-DJK Kolbermoor.

U8: 1. Judith Schmid, 47,92; 2. Vivian Maurer, beide SC Rosenheim; 3. Hannah Bauer; 4. Greta Moosecker, beide ASV Großholzhausen.

U9: 1. Lisa Seebacher, TuS Raubling 44,79 (Mädchenbestzeit); 2. Laura Konrad, SV-DJK Kolbermoor 46,87; 3. Vanessa Schuller; 4. Viola Thiry, beide SC Aising-Pang.

U10: 1. Emily Höller, SC Aising-Pang 45,84; 2. Helena Hagen, TSV Brannenburg; 3. Liv-Grete Ring, TuS Raubling; 4. Emma Bargmann, SC Aising-Pang.

Buben U7: 1. Noah Moherndl, SC Aising-Pang 46,17; 2. Luis Widmesser, WSV Oberaudorf; 3. Leopold Henss, SC Aising-Pang; 4. Vincent Graf, WSV Oberaudorf.

U8: 1. Armin Schaller, SC Aising-Pang 43,76; 2. Kilian Laukemper, TuS Raubling; 3. Niklas Höller, SC Aising-Pang; 4. Marcel Anders, SV-DJK Kolbermoor.

U9: 1. Benedikt Kagleder, WSV Samerberg 43,56 (Tagesbestzeit); 2. Sebastian Pongratz, SC Rosenheim 44,01; 3. Simon Widmesser, WSV Oberaudorf; 4. Tobias Reichert, ASV Großholzhausen.

U10: 1. Luca Nicolussi, WSV Kiefersfelden 44,39; 2. Lucas Heumann, WSV Oberaudorf; 3. Sebastian Weiß, SC Rosenheim; 4. Jakob Spöck, WSV Rosenheim. sc

Kommentare