Glanzlose Vorstellung

Eva Gottwaldsorgte nach dem Zähler im Doppel mit ihrem Einzelpunkt zur 7:2-Führung für die Entscheidung. Erlich

Feldkirchen – Eine berauschende Vorstellung lieferten Feldkirchens Verbandsoberliga-Tischtennis-Mädchen im Heimspiel gegen den SV Memmingerberg nicht unbedingt ab.

Am Ende reichte es gegen einen dezimierten Gegner aber zu einem 8:2-Erfolg.

Die Gastgeberinnen lagen nach den Eingangsdoppeln mit 2:0 in Führung. Auch deshalb, weil die Gäste das zweite Doppel nicht stellen konnten. Hinzu kam, dass das Duo Fischer/Gottwald gegen die Paarung Wirth/Schindele eine 2:1-Satzführung vergab, im Entscheidungssatz aber doch noch die Oberhand behielt. In weiterer Folge tat man sich schwer, selbst aufs Tempo zu drücken. So verlor Lena Fischer im ersten Paarkreuz gegen Lina Wirth und später auch Steffi Stahn gegen die gleiche Gegnerin. Auch Eva Gottwald tat sich gegen Anna Schindele recht schwer und benötigte nach einem 0:2-Satzrückstand den Entscheidungssatz, den sie mit 11:9 gewann, um auf 7:2 zu stellen. Den letzten Zähler erhielten Feldkirchens Mädchen wieder kampflos.

Für den TV Feldkirchen punkteten: Doppel: Fischer/Gottwald (1); Einzel: Stahn, Fischer, Gottwald, Schmid (je 1); kampflos (3). eg

Kommentare