Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL

Generalprobegegen Geretsried

Die Vorbereitung auf den Pflichtspielstart neigt sich dem Ende entgegen und es ist Wasserburgs Trainer Niki Wiedmann zu wünschen, dass er bald auf die „volle Kapelle“ zurückgreifen kann.

Beim 2:6 am Dienstag fehlten sage und schreibe zehn Spieler und Neuzugang Mathias Heiß war nur für die Schlussviertelstunde eingeplant, da er zuvor erst einmal mit der Mannschaft eine Corox-Einheit absolvierte.

Phasenweise schlugen sich die dezimierten Innstädter durchaus wacker, doch von Leo Haas trainierte Mannschaften nutzen Schwächephasen eiskalt aus, die das Endergebnis letztendlich etwas zu hoch ausfallen ließen. Freitagabend, 19.30 Uhr, gegen Geretsried (Landesliga) kehren einige Spieler zurück, was Niki Wiedmann mehr Möglichkeiten gibt, um seinem Team den letzten Schliff zu verpassen. Ob Neu-Löwe Robin Renger gegen seinen Ex-Verein mitwirken kann, bleibt noch abzuwarten. Der Mittelfeldakteur verletzte sich gegen Heimstetten, die befürchtete Blessur am Syndesmoseband bewahrheitete sich aber nicht. Im Kader der Löwen wird wie schon gegen Burghausen Romuald Lacazette stehen (siehe Bericht links). Karten für das Spiel gibt noch unter https://sicherer-fussball.de/t/tsv-1880-wasserburg/jah

Kommentare