Gelungener Start in die Punktspiele

Beim Eishockey-Nachwuchs der Starbulls Rosenheim war zuletzt neben den abschließenden Testspielen der U20- und U17-Teams der Punktspielauftakt für die U15-Schüler und die U13-Knaben auf dem Programm gestanden.

Die U15 zeigte sich dabei zweimal siegreich und auch die U13 startete erfolgreiche in die Punkterunde.

Die U20-Junioren gewannen ihr Testspiel gegen den EV Landshut mit 4:2 und mussten sich bei den Eisbären Regensburg mit 2:5 geschlagen geben. Gegen Landshut trafen Marc Bosecker, Thomas März (2) und Sebastian Stanik für die Starbulls. „Es war sehr positiv, dass wir im letzten Drittel noch so viel Energie auf das Eis gebracht haben, um das Spiel für uns zu entscheiden“, so Cheftrainer Rick Boehm. In Regensburg erzielten Florian Maierhofer und Yannic Bauer die Rosenheimer Treffer. Boehm meinte: „Wir waren in der Defensive zu ungeordnet.“

Die U17-Jugend verlor das letzte Testspiel gegen den EV Landshut mit 4:8. Trainer Oliver Häusler sah ein positives erstes Spieldrittel, ab der zweiten Minute im zweiten Drittel verloren die Starbulls dann den Faden. „Wir haben die Kleinigkeiten falsch gemacht und den Spielplan nicht mehr eingehalten“, so Häusler. Für die Rosenheimer trafen Lukas Golob (2), Nils Schellhase und Kilian Böhm.

Die U15-Schüler der Starbulls bestritten ihren Saisonstart in der Bayernliga gegen die Wanderers Germering und gewannen mit 16:1. Auch das zweite Saisonspiel entschieden die Starbulls für sich: Beim EC Bad Tölz überzeugten sie mit einem 6:3-Sieg. Damit steht das Team von Trainer Martin Reichel gleich an der Tabellenspitze.

Die U13-Knaben der Rosenheimer konnten zum Punktspielstart einen 9:4-Sieg gegen die Wanderers Germering einfahren. Trainer Derek Mayer: „Wir sind im ersten Drittel unglücklich mit 0:2 in Rückstand geraten. Im zweiten Drittel hat das Team super reagiert und ist in Führung gegangen. Im letzten Drittel ist dann der Knoten geplatzt.“ re

Eishockey

Kommentare