Gelungener Auftakt am Sudelfeld

Hannah Thalmeier vom TSV Brannenburg holte sich den Sieg bei den Mädchen der Klasse U9. Fotos Schmid
+
Hannah Thalmeier vom TSV Brannenburg holte sich den Sieg bei den Mädchen der Klasse U9. Fotos Schmid

Der ARGE BraNuFli wurde nach der Absage des Audi-Quattro-Cups I Anfang Januar die Ehre zuteil, mit seinem AQC II die Rennsaison für den jüngsten Skinachwuchs des Skiverbandes Inngau eröffnen zu dürfen.

Am Grafenherberglift auf dem Sudelfeld konnte der vorgesehene Vielseitigkeits-Riesenslalom in zwei Durchgängen mit "Best of two"-Wertung trotz des bisher schneearmen Winters problemlos durchgeführt werden.

Die im Vorfeld heftig diskutierte Startmöglichkeit mit AQC-Wertung für die Kinder U7 wegen Bedenken zur Überforderung haben sich nicht bewahrheitet. Alle Starter des Jahrgangs 2008 kamen sicher ins Ziel und hatten auch noch sichtlich Spaß an der Rennfahrerei. Wegen des sehr fair und kindergerecht gesteckten Laufs sowie des teilnehmerfreundlichen "Best of two"-Modus kamen von den gestarteten 109 Teilnehmern bis auf eine einzige Ausnahme nicht nur alle in die Wertung, sondern beendeten meist auch noch beide Durchgänge mit Bravour. Nicht wenige fuhren ihre persönliche Bestzeit im zweiten Durchgang, was für den guten Zustand der Piste spricht. Die Tagesbestzeit erzielte Tobias Reichert vom ASV Großholzhausen vor Benedikt Kagleder vom WSV Samerberg und Sebastian Pongratz vom SC Rosenheim, allesamt Buben aus der Klasse U10. Schnellstes Mädchen mit der sechstbesten Zeit des Tages war Laura Konrad vom SV-DJK Kolbermoor, ebenfalls aus der Klasse U10. Am nächsten kam ihr Liv-Grete Ring vom TuS Raubling aus der Klasse U11 der um den Bacher-Cup fahrenden Mädchen.

Kindersportwart Wolfgang Höhensteiger vom Skiverband Inngau sprach der ARGE BraNuFli ein dickes Lob für die reibungslose Durchführung des Rennens aus. Bei der Siegerehrung konnten die ersten fünf jeder Klasse die vom Audi-Zentrum Rosenheim gespendeten Pokale in Empfang nehmen. Die Ergebnisse:

Klasse U7w: 1. Emma Socher, TSV Brannenburg 51,84; 2.Paula Eichhorn, TuS Raubling; 3. Lara Daut, SV-DJK Kolbermoor; 4. Luna Bruelheide, TuS Raubling.

U7m: 1. Luis Zeh, SC Aibling 50,41; 2. Jakob Jähnig, SC Aising-Pang; 3. Leopold Rossteuscher, SC Aibling; 4. Moritz Romeike, TSV Brannenburg.

Klasse U8w: 1. Giovanna Nicolussi, WSV Kiefersfelden 50,18; 2. Sophia Trattner, WSV Oberaudorf; 3. Judith Denner, SC Haag; 4. Julia Garnreiter, SV-DJK Kolbermoor.

U8m: 1. Luis Widmesser, WSV Oberaudorf 41,19; 2. Moritz Haug, SG Hausham; 3. Leopold Henss, SC Aising-Pang; 4. Moritz Eutermoser, TuS Raubling.

U9w: 1. Hanna Thalmeier, TSV Brannenburg 43,49; 2. Greta Moosecker, ASV Großholzhausen; 3. Vivian Maurer; 4. Judith Schmid, beide SC Rosenheim.

U9m: 1. Niklas Höller, SC Aising-Pang 42,20; 2. Armin Schaller, WSV Kiefersfelden; 3. Maximilian Schmidt, SC Prien; 4. Florian Kreckl, ASV Großholzhausen.

U10w: 1. Laura Konrad, SV-DJK Kolbermoor 41,28 (Bestzeit Mädchen); 2. Lisa Seebacher, TuS Raubling; 3. Viola Thiry, SC Aising-Pang; 4. Eva Mädler, SC Aising-Pang.

U10m: 1. Tobias Reichert, ASV Großholzhausen 40,89 (Tagesbestzeit); 2. Benedikt Kagleder, WSV Samerberg; 3. Sebastian Pongratz, SC Rosenheim; 4. Simon Widmesser, WSV Oberaudorf.

U11w: 1. Liv-Grete Ring, TuS Raubling 41,51; 2. Antonia Pfob, ASV Großholzhausen; 3. Emily Höller; 4. Emma Bargmann, beide SC Aising-Pang.

U11m: 1. Jakob Spöck, WSV Samerberg 42,45; 2. Lukas Bauer; 3. Sebastian Weiß, beide SC Rosenheim; 4. Quirin Weilch, ASV Großholzhausen. sc

Kommentare