Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auf Naturrasen 3:1 gewonnen

Gelungene Wacker-Generalprobe – Fußball-Regionalligist Burghausen besiegt Unterhaching

Foto Burghausen - Bayreuth
+
Foto Burghausen - Bayreuth
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Die Generalprobe für den Ligaauftakt am Samstag um 14 Uhr in der Wacker-Arena gegen den SV Viktoria Aschaffenburg ist dem Fußball-Regionalligisten Wacker Burghausen geglückt.:

Unterhaching – Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen hat sich am Samstag beim Ligarivalen SpVgg Unterhaching auf Naturrasen im Alpenbauer-Sportpark mit 3:1 durchgesetzt und dabei eine gute Vorstellung abgeliefert.

Ein verdienter Sieg

„Unterm Strich war das schon ein verdienter Sieg, wir haben das über weiter Strecken recht gut gemacht“, bescheinigte Trainer Leo Haas seiner Truppe eine gute Generalprobe, lobte aber nicht nur seine Mannschaft, sondern auch den Gegner: „Man schaut ja nicht so genau darauf, was der Gegner gut oder schlecht macht, weil man sich auf seine eigene Mannschaft konzentriert. Aber es war insgesamt ein schnelles Spiel, das von beiden Seiten mit viel Tempo und aggressiven Zweikämpfen geführt worden ist. Wenn wir gegen Aschaffenburg so eine Leistung an den Tag legen, dürfte es nicht so schlecht ausschauen.“

Ersten Treffer erzielte Andreas Scheidl

Den ersten Treffer erzielte Andreas Scheidl nach einer Ecke mit einem Schuss aus kurzer Distanz (16.), in der Folge standen die Gäste sehr kompakt und ließen wenig zu. Und so gelang in der 38. Minute Treffer Nummer zwei, den Felix Bachschmid nach einem schönen Steckpass von Georgios Spanoudakis mit einem Schuss aus acht Metern erzielte (38.).

Nach dem Seitenwechsel gelang Christoph Ehlich mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern der Anschlusstreffer, bei dem es für Wacker-Torhüter Markus Schöller nichts zu halten gab (62.). Doch in der 79. Minute stellte Joker Christoph Maier nach eine Balleroberung und gutem Zuspiel von Sammy Ammari aus zehn Metern den alten Abstand wieder her.

Gut verteidigt, gut gepresst

Haas: „Wir haben gut verteidigt, waren kompakt und haben trotzdem gut gepresst. Dafür müssen wir läuferisch viel investieren, aber das ist die Basis für uns, um unsere Wege zu gehen und die Wege des Gegners zu schließen.“

SV Wacker Burghausen: Schöller – Schulz, Hingerl, Walter, Moser – Scheidl (64. Maier), Ade, Spanoudakis (73. Schlosser), Läubli (64. Läubli) – Bachschmid (73. Reiter) – Bosnjak (58. Ammari).