Es geht um wichtige Punkte für Wacker

Lukas Mazagg (rechts), ehemals DFI Bad Aibling und SB Rosenheim, stand in den letzten Wochen bei Wacker Burghausen in der Startformation. Butzhammer
+
Lukas Mazagg (rechts), ehemals DFI Bad Aibling und SB Rosenheim, stand in den letzten Wochen bei Wacker Burghausen in der Startformation. Butzhammer

Burghausen – Für den SV Wacker Burghausen geht es am Freitagabend um wichtige Punkte in der Fußball-Regionalliga Bayern.

Die Salzach städter sind ab 19 Uhr beim SV Heimstetten zu Gast und haben nicht nur die Hausherren, sondern auch die Abstiegszone im Nacken. Heimstetten hat lediglich zwei Punkte weniger als der SV Wacker, ein direkter Abstiegsplatz ist nur noch drei Zähler entfernt. Die Mannschaft von Interimscoach Ronald Schmidt muss also möglichst dreifach punkten, um sich wieder ein Polster nach hinten zu verschaffen. Allerdings ist Burghausen auch der Angstgegner des SVH, denn bis auf ein Remis gab es in den Duellen nur Wacker-Erfolge. Heimstettens Trainer Christoph Schmitt fehlen Alexander Rojek und Treston Kederer (verletzt) sowie Moritz Hannemann (gesperrt). re

Kommentare