Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TISCHTENNIS

Gegner steht nun endgültig fest

Kolbermoors Bundesliga-Tischtennisdamen spielen im Play-off-Halbfinale gegen den TSV Langstadt um den Einzug in das diesjährige Play-off-Endspiel.

Die Hessinnen setzten sich am vergangenen Gründonnerstag mit 7:1 in eigener Halle gegen den SV Böblingen durch. Die einzige Niederlage kassierte dabei überraschend Nationalspielerin Petrissa Solja gegen die 14-jährige Annett Kaufmann. Am Karsamstag gewann der Meisterschaftsdritte in Baden-Württemberg sogar mit 8:0. Kolbermoors Damen treten nun am Freitag zunächst in Langstadt an, ehe sie zwei Tage später ab 13 Uhr den Finaleinzug zuhause perfekt machen wollen. Im zweiten Halbfinale treffen der ttc berlin eastside sowie der ESV Weil aufeinander. Der Aufsteiger schaltete überraschend den TSV Schwabhausen in dessen eigener Halle im Entscheidungsspiel mit 5:3 aus. eg

Kommentare