Kay gegen Inzell vor TV-Kameras

Kay – Wenn der SV Kay am heutigen Samstag um 16 Uhr zum ersten Spiel der Kreisliga-2-Rückrunde den SC Inzell zu Gast hat, ist auch das Bayerische Fernsehen vor Ort.

Die Kayer haben nämlich am Sonntag (21.45 bis 23 Uhr) ihren großen Auftritt in der Fankurve von „Blickpunkt Sport“. Der Hauptvereins-Vorsitzende Max Schupfner ist stolz: „Wir fahren mit 25 Mann der Fußball- und der sehr erfolgreichen Stockschützen-Abteilung hinauf, auch von der ,Ersten‘ werden ein paar Spieler dabei sein. Der Aufhänger war, dass wir vier Herrenteams im Spielbetrieb haben.“

Nachlegen und den achten Heim-Dreier im achten Heimspiel feiern wollen auch die Kicker des TSV Peterskirchen, die am Samstag um 16 Uhr den TSV Reisch ach erwarten.

Dass sich der ASV Piding in der neuen Liga schwer tun würde, das war durchaus abzusehen. Aber mit einem solchen Vorrundenverlauf hatte selbst der ärgste Pessimist nicht gerechnet: 14 Spiele ohne Sieg – bei zehn Niederlagen und vier Remis. Und dennoch müssen die Violetten nicht hoffnungslos in die zweite Saisonhälfte blicken. Heute gastiert ab 14.30 Uhr das Schlusslicht beim souveränen Tabellenführer.

Der BSC Surheim gastiert heute (14 Uhr) bei einem Team, das das erste Aufeinandertreffen für sich entschieden hat. Mit 2:0 holte der TSV Altenmarkt seinerzeit die Punkte und feierte den ersten Saisonsieg.

Die SG Schönau geht bei der Landesliga-Reserve des FC Töging heute (15.30 Uhr) als Favorit ins Rennen.

Traunreut möchte am Samstag (14 Uhr) in Mehring am liebsten eine neue positive Serie starten – eine Serie, wie sie die Mannen von Trainer Harry Mayer zwischenzeitlich hinlegten, ehe sie vom Aufsteiger aus dem Landkreis Altötting gestoppt wurden (1:2-Pleite in Traunreut). cs

Kommentare