Fußballerinnen aus Jettenbach/Gars sind weiter in der Spitzengruppe

Jettenbach –  Mit dem klaren Erfolg gegen den aktuellen Tabellenletzten, der Spielgemeinschaft aus Rechtmehring/Oberndorf verbleibt die Damen-Fußballmannschaft aus Jettenbach und Gars als Aufsteiger im Spitzenfeld der Kreisklasse.

Einzig der TSV Altenmarkt liegt noch vor der Spielgemeinschaft, die bis zum Hinrundenschluss noch drei Partien zu bestreiten hat. Beim 5:0-Heimsieg auf dem Garser Sportplatz ließ die Mannschaft vom Inn von Beginn an keine Zweifel an dem erhofften Sieg aufkommen.

Bereits in der dritten Minute stellte Nina Lorenz mit einer schönen Einzelaktion die Weichen auf Sieg für die Gastgeberinnen.

Obwohl die Gäste die Partie weitestgehend offen gestalten konnten, ließ die sichere Abwehr um Schlussfrau Simone Wastlhuber und Kapitänin Andrea Romaner nur wenig zu. Die Abschlüsse der Gäste sorgten für keine Gefahr. Wesentlich zielstrebiger die Truppe von Trainer Franz Mußner.

Nach der Balleroberung erfolgte ein schnelles Umschaltspiel. Dies stellte die SG Rechtmehring/Oberndorf immer wieder vor große Probleme.

So konnte Michaela Höpfinger, die zwei Abwehrspielerinnen plus Torfrau umspielte, in der 29.Minute auf 2:0 erhöhen. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Laura Holzner das Ergebnis.

In ihrer unnachahmlichen Art und Weise schaltete sie den Turbo ein und versenkte das Spielgerät, für die Gästetorfrau unhaltbar, im Netz.

Am Spielgeschehen änderte sich auch in der zweiten Halbzeit wenig. Die Gäste spielten weiterhin gut mit, konnten sich aber nur eine Topchance erspielen, die Wastlhuber im Tor aber mit einer glänzenden Parade klären konnte.

Auf der Gegenseite ließ Theresa Perzlmaier eine sehr gute Möglichkeit zur Erhöhung des Ergebnisses aus, ehe sie dann einige Minuten später eiskalt zuschlug und mit einer perfekten Einzelak tion aus spitzem Winkel das vierte Tor für die Gastgeberinnen erzielte.

Den Schlusspunkt in diesem Lokalderby setzte dann erneut Nina Lorenz. Ihr Alleingang mit erfolgreichem Abschluss war sehenswert. Dieser Soeg war auch i der Höhe verdient. Die Gastgeberinnen waren die gesamte Spielzeit die beesre Mannschaft.

Die SG Jettenbach/Gars spielte mit Simone Wastl huber, Christina Roß, Laura Holzner, Christina Mittermaier, Andrea Romaner, Nina Lorenz, Theresa Perzl maier, Katharina Wastlhuber, Stefanie Vital, Michaela Höpfinger, Isabella Manstetter, Andrea Scheitz, Johanna Hörth, Lea Marx. psc

Kommentare