Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Achtelfinal-Teilnehmer sind fix

Viele Tore und kuriose Spielverläufe: So lief der dritte Spieltag in den Toto-Pokal-Gruppen

Simon Hilger steuerte einen Treffer zum Sieg der SG Söllhuben/Frasdorf in Aschau bei.
+
Simon Hilger steuerte einen Treffer zum Sieg der SG Söllhuben/Frasdorf in Aschau bei.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Auch im Fußball-Kreis Inn/Salzach geht der Toto-Pokal in seine entscheidende Phase. Am dritten Gruppenspieltag gab es jede Menge Tore und etliche kuriose Spielverläufe. In der kommenden Woche sind die Achtelfinals angesetzt.

Rosenheim/Waldkraiburg – Jede Menge Tore hatte der noch nicht ganz abgeschlossene dritte Spieltag der Gruppenphase im Fußball-Toto-Pokal auf Kreisebene zu bieten. Insgesamt fielen in den bislang ausgetragenen elf Begegnungen satte 73 Tore. Die meisten – nämlich elf – gab es beim 11:0-Kantersieg von Croatia Rosenheim bei den Young Boys sowie beim 10:1-Erfolg des ESV Rosenheim beim SC Pullach 03.

Ein Hattrick ohne Wert

Dazu gab es auch einige enge Partien und etliche Spiele mit kuriosen Verläufen. Dazu gehört sicherlich auch der 5:4-Sieg des Kreisliga-Aufsteigers TuS Engelsberg beim SV/DJK Emmerting. Der Favorit führte zur Halbzeitpause bereits mit 4:0 und legte nach dem ersten Emmertinger Treffer noch das 5:1 in der 59. Minute nach. Dann tat sich eine Zeit lang nichts, ehe die Hausherren in der 74. Minute zum zweiten Mal trafen – in der 88. Minute sogar auf 4:5 herankamen. Zu mehr reichte es aber nicht. Eine enge Kiste wurde es auch zwischen dem WSV Aschau und Kreisligist SG Söllhuben/Frasdorf, der zur Halbzeitpause noch mit 3:0 vorne lag. Ein Doppelschlag brachte die Chiemgauer auf 2:3 heran, ehe die Gäste in der Nachspielzeit für die Entscheidung sorgten. Der TSV Hohenthann war in Heufeld mit 1:0 in Führung gegangen und musste dann gleich vier Gegentore hinnehmen. Zwar gelang Hohenthanns Andreas Neuner ein Hattrick, ein Remis kam aber nicht mehr zustande.

Zwei Dreifach-Torschützen für Eiselfing

Ebenfalls dreifache Torschützen waren Stefan Schuster und Thomas Mühlberger beim 7:1-Erfolg des TSV Eiselfing über den SK Waldkraiburg. Dabei lagen die Hausherren zur Pause mit 2:0 vorne und erhöhten dann mit fünf Treffern binnen zehn Minuten zwischen der 53. und 63. Minute auf 7:0. Alle Ergebnisse:

Gruppe 1: SV/DJK Emmerting – TuS Engelsberg 4:5 (Tore: Andreas Bernard 2, Adrian Genz 2 – Marc Abel 2, Markus Abel, Cem Özgümus, Florjan Deliu).

Tabelle: 1. TuS Engelsberg 2 Spiele/10:6 Tore/6 Punkte, 2. SG Perach/Winhöring 2/5:6/3, 3. SV/DJK Emmerting 2/5:8/0.

Gruppe 2: SC Rechtmehring – VfL Waldkraiburg 2:7 (Tore: Patrick Strohmaier, Michael Boschner – Advan Vital Rocha de Oliveira 2, Ruslan Klimov 2, Valmir Bekiji, Sandro Diakourakis, Codrin Peii), TSV Eiselfing – SK Waldkraiburg 7:1 (Tore: Stefan Schuster 3, Thomas Mühlberger 3, Julian Mayr – Razvan Rivis).

Tabelle: 1. TSV Eiselfing 3/11:3/7, 2. VfL Waldkraiburg 3/11:5/7, 3. SK Waldkraiburg 3/5:9/3, 4. SC Rechtmehring 3/2:12/0.

Gruppe 3: FC Bosna i Hercegovina Rosenheim – Türkspor Rosenheim 0:5 (Tore: Emre Öztürk, Ömer Türk, Mehmet Genc, Ömer Sari, Furkan Kökten).

Tabelle: 1. Türkspor Rosenheim 2/9:3/6, 2. FC Iliria Rosenheim 2/6:5/3, 3. FC Bosna i Hercegovina Rosenheim 2/1:8/0.

Gruppe 4: SV Unterwössen – SG Chieming/Grabenstätt 3:0 (Tore: Jan Hintermeier 2, Daniel Kohlmaier), DJK Traunstein – SC Schleching 0:2.

Tabelle: 1. SV Unterwössen 3/7:1/7, 2. SG Chieming/Grabenstätt 3/4:5/4, 3. SC Schleching 3/3:3/4, 4. DJK Traunstein 3/2:7/1.

Gruppe 5: Young Boys Rosenheim – NK Croatia Rosenheim 0:11 (Tore: Dominik Paranos 3, Dorde Tadic 2, Jerko Lazo 2, Marin Kurtovic, Ivo Petrovic, Mirko Klisanin, Luka Lovric), WSV Aschau – SG Söllhuben/Frasdorf 2:4 (Tore: Johannes Kern, Fabian Schlüter – Tobias Stiebler 2, Simon Hilger, Andi Weiss).

Tabelle: 1. SG Söllhuben/Frasdorf 3/18:3/9, 2. NK Croatia Rosenheim 3/14:4/6, 3. WSV Aschau 3/12:6/3, 4. Young Boys Rosenheim 3/0:31/0.

Gruppe 6: SV/DJK Heufeld – TSV Hohenthann 4:3 (Tore: Tore: Andreas Baumann 2, Balattin Akbulut, Edmond Tahiri – Andreas Neuner 3), SV/DJK Götting – TV Feldkirchen 0:2 (Tore: Tobias Raab, Sebastian Frei).

Tabelle: 1. TV Feldkirchen 3/9:2/9, 2. SV/DJK Götting 3/4:5/4, 3. SV/DJK Heufeld 3/6:8/3, 4. TSV Hohenthann 3/6:10/1.

Gruppe 7: SC Pullach 03 – ESV Rosenheim 1:10 (Tore: Thomas Hazelwood – Dong Lee 3, Furkan Keser 2, Rinor Bytyqi, Maximilian Paulus, Iljuel Deneke, Eigentore 2).

Tabelle: 1. ASV Kiefersfelden 2/9:0/6, 2. ESV Rosenheim 3/13:10/4, 3. FT Rosenheim 2/5:3/4, 4. SC Pullach 03 3/1:15/0.

Nächstes Spiel: FT Rosenheim – ASV Kiefersfelden (Freitag, 18.30 Uhr).

Achtelfinale mit dem SV Ostermünchen

Die ersten beiden Teams jeder Gruppe sowie der beste Gruppendritte haben den Einzug ins Achtelfinale geschafft, für das der SV Ostermünchen als Bezirksligist bereits qualifiziert ist. Der beste Gruppendritte kommt übrigens in jedem Fall aus der Gruppe 7, weil der punktgleiche SC Schleching aufgrund eines Nichtantritts hinten angereiht wird. Das Achtelfinale ist für Dienstag und Mittwoch der kommenden Woche, 2./3. August, angesetzt, die Runde soll bis spätestens Samstag, 6. August, zu Ende gespielt sein.

Kommentare