Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Haben es jetzt selbst in der Hand“

„Verdammt wichtiger Sieg“: Abstiegskandidat FC Töging ringt Karlsfeld mit 1:0 nieder

Tögings Topscorer Thomas Breu bereitete das Tor von Berat Uzun vor.
+
Tögings Topscorer Thomas Breu bereitete das Tor von Berat Uzun vor.

Wichtige Punkte holte der FC Töging beim Tabellenvierten in Karlsfeld. Jetzt kann der FC am Dienstag eigenhändig auf den Relegationsplatz klettern.

Karlsfeld – Am 30. Spieltag der Fußball-Landesliga konnte der FC Töging wichtige drei Punkte im Abstiegskampf sammeln. Mit einem 1:0-Sieg bei Eintracht Karlsfeld zogen die Innstädter in der Tabelle am TSV Kastl vorbei und haben nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, wobei noch ein Nachholspiel aussteht.

Einige Änderungen im Kader

Im Vergleich zur Vorwoche musste Trainer Christian Hutterer sein Team durchtauschen. Daniel Ziegler fehlte rotgesperrt, Armin Mesic hatte sich verletzt und Manuel Schwaighofer sowie Manuel Olzok fehlten krank. Dafür kehrten Andreas Bobenstetter, Lukas Schanzer und Alexander Hofer zurück. Töging kam besser in die Partie und die Anfangsminuten gehörten den Gästen. Immer wieder sorgten Unsicherheiten in der Karlsfelder Abwehr für Gefahr. In der 17. Minute fiel der Führungstreffer: Christopher Scott bediente Thomas Breu, der in die Mitte auf Berat Uzun ablegte. Der Stürmer konnte unbedrängt einschieben. Danach verflachte das Spiel, Töging verwaltete die Führung und war durch Konter gefährlich, die jedoch schlussendlich geklärt wurden.

Schanzer hält den Kasten sauber

Den ersten Torschuss der Hausherren von Dominik Pöhlmann parierte FC-Schlussmann Lukas Schanzer zur Ecke (24.). Kurz vor der Pause wäre beinahe der Ausgleich gefallen: Nach einem Freistoß war Schanzer bereits geschlagen, doch Riccardo Savarese konnte auf der Linie klären. In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich die Defensive der Hausherren und sie kamen besser ins Spiel.

Lesen Sie auch: Bittere 1:2-Niederlage für den FC Töging – Alle Tore innerhalb von sieben Minuten

Die beste Chance ergab sich nach einem Steilpass auf Michael Dietl, der frei vor Schanzer auftauchte. Doch der Keeper parierte überragend (63.). Am Ende gewann Töging die Partie nicht unverdient. Sichtlich erleichtert war auch Hutterer: „Das war ein verdammt wichtiger Sieg. Jetzt haben wir es am Dienstag selber in der Hand und können auf den Relegationsplatz springen.“ Am Dienstag empfängt der FC das derzeit formstärkste Team der Liga den TSV Brunnthal.

FC Töging: Schanzer – Savarese, Ganghofer, Buchner, Bobenstetter – Scott, Hofer, Hefter (ab 90. Schnell), Breu, Hofmann (ab 71. Preis) – Uzun (ab 82. Leserer).

Tore: 0:1 Uzun (17.).

Zuschauer: 50.

Schiedsrichter: Jakob Putz (SV Perlesreut).chu

Mehr zum Thema