Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Traditionsturnier wieder ausgespielt

Fußball-Unertl-Cup geht an die AH vom TSV Wasserburg

Der TSV Wasserburg hat den AH-Unertl-Cup gewonnen.
+
Der TSV Wasserburg hat den AH-Unertl-Cup gewonnen.

Der TSV Wasserburg hat mit seiner AH bei der erstmaligen Teilnahme den Unertl-Cup für Altherrenfußballer gewonnen. Im Endspiel besiegten die Innstädter den TSV Poing deutlich mit 5:0.

Wasserburg – Die A-Senioren des TSV 1880 Wasserburg haben sich mit einem 5:0-Sieg über den TSV Poing im Finale des Unertl-Cup für AH-Fußballmannschaften den begehrten Pokal gesichert und sind im Jahr 2022 auch der Ausrichter des seit vielen Jahren bestehenden Turniers.

Reduziertes Feld, aber keine Spielabsagen

Nachdem das Traditionsturnier 2020 ausfallen musste, entschloss sich die Brauerei Unertl zusammen mit dem Turnier-Ausrichter FC Forstern, letztmaliger Sieger im Jahr 2019, den Wettbewerb diesmal wieder stattfinden zu lassen. In einem deshalb etwas reduzierteren Teilnehmerfeld – dafür aber ohne Spielabsagen – duellierten sich die sieben teilnehmenden Mannschaften in einer Gruppenphase von Mai bis Juli und den abschließenden Finalspielen Anfang Oktober.

Ohne Gegentor zum Turniersieg

Der TSV 1880 Wasserburg konnte in allen Spielen überzeugen und gewann das Turnier schließlich ohne Punktverlust und ohne Gegentore mit 12:0 Toren. Die Freude bei den Löwen war natürlich riesengroß, da mit der ersten Teilnahme an diesem Cup sofort der Titel samt Wanderpokal und 100 Liter Bier eingefahren werden konnten. Torschützen im Finale waren Savin Florin und je zweimal Philip Kleinschwärzer und Sükrü Yakzi. Dritter wurde der TSV Babensham durch einen 4:1-Erfolg über den FC Maitenbeth, Fünfter wurde der FC Forstern durch ein 4:3 über den ASV Rott, Siebter die SG Forsting/Steinhöring.

Bei der Siegerehrung haben alle Mannschaften eine Teilnahme im Jahr 2022 bereits zugesagt, der TSV Wasserburg ist dabei Turnierausrichter.re

Mehr zum Thema

Kommentare