+++ Eilmeldung +++

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

Mehrere Kilometer Stau

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

A94 - Am frühen Donnerstagabend (30. Juni) steht der Verkehr auf der A94 bei Ampfing. Der Grund ist …
Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Relegation um Aufstieg in die Kreisliga

SV Pang nimmt erste Hürde – 51-jähriger Routinier macht es noch einmal spannend

Der SV Pang jubelt, Kolbermoors Torhüter ist geschlagen: Dieses Bild gab es gleich drei Mal.
+
Der SV Pang jubelt, Kolbermoors Torhüter ist geschlagen: Dieses Bild gab es gleich drei Mal.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Der Fußball-Kreisligist SV Pang hat die erste Hürde im Kampf um den Klassenerhalt genommen. Nach der 3:1-Führung machte es ein 51-jähriger Kolbermoorer Routinier noch einmal spannend.

Rosenheim – Der SV Pang darf auf den Verbleib in der Fußball-Kreisliga hoffen. In der ersten Runde der Relegation gewinn der bisherige Kreisligist gegen den Kreisklasse-2-Vizemeister SV-DJK Kolbermoor auf der Sportanlage des SV Westerndorf an der Römerstraße mit 3:2 und trifft nun auf den TuS Engelsberg. Kolbermoor muss hingegen in der neuen Spielzeit einen weiteren Anlauf nehmen.

Da keimte Hoffnung für Kolbermoor auf: Belmin Adilovic köpft den Abpraller zum 1:2 ein.

„Wir waren nicht griffig genug“

„Wir waren für dieses Spiel nicht griffig genug“, meinte Kolbermoors Coach Benjamin Döbl. In der Tat lag seine Mannschaft bereits nach einer guten Viertelstunde mit 0:2 im Rückstand, weil man nicht energisch genug verteidigte und riesige Lücken im Defensivverbund aufwies. Lucas Kleibel schloss seine Einzelaktion vom Sechzehner ab (6.), Armin Schiele köpfte nach einer Rechtsflanke vom Fünfer ein (16.).

Fußball-Relegation: Fotos vom Spiel SV Pang - SV-DJK Kolbermoor vom 25. Mai 2022

Fußball-Relegation: Fotos vom Spiel SV Pang - SV-DJK Kolbermoor vom 25. Mai 2022
Fußball-Relegation: Fotos vom Spiel SV Pang - SV-DJK Kolbermoor vom 25. Mai 2022
Fußball-Relegation: Fotos vom Spiel SV Pang - SV-DJK Kolbermoor vom 25. Mai 2022
Fußball-Relegation: Fotos vom Spiel SV Pang - SV-DJK Kolbermoor vom 25. Mai 2022
Fußball-Relegation: Fotos vom Spiel SV Pang - SV-DJK Kolbermoor vom 25. Mai 2022

Die Panger Führung hätte noch höher ausfallen können, ehe Kolbermoors Belmin Adilovic kurz vor der Halbzeitpause per Abpraller für Hoffnung beim Kreisklassisten sorgte.

Mit seinem Tor zum 3:2 machte es Armin Parstorfer (Nummer 9) noch einmal spannend.

Perfekt gespielter Konter

Diese Hoffnung zerstörte Christian Hörauf gleich nach Wiederbeginn mit dem 3:1 nach einem perfekt gespielten Konter. In der Schlussphase kam Kolbermoor aber durch den 51-jährigen (!) Routinier Armin Parstorfer wieder heran (86.). Am Ende gab es vor allem wegen der roten Karte für Kolbermoor-Keeper Jeronimo Couto wegen Schiedsrichter-Kritik eine zwölfminütige Nachspielzeit, die der Kreisligist aber ungeschoren überstand.

SV-DJK Kolbermoor – SV Pang 2:3 (1:2). Tore: 0:1 Lucas Kleibel (6.), 0:2 Armin Schiele (16.), 1:2 Belmin Adilovic (39.), 1:3 Christian Hörauf (49.), 2:3 Armin Parstorfer (86.); Rote Karte: Jeronimo Couto (Kolbermoor, 90. + 6); Zuschauer: 380 (in Westerndorf).

Mehr zum Thema