Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


1:1-Unentschieden beim Tabellennachbarn

SG Reichertsheim-Ramsau/Gars erkämpft sich einen Punkt in Moosinning

SG-Keeper Matthias Löw chancenlos beim Treffer zum 1:1.
+
SG-Keeper Matthias Löw chancenlos beim Treffer zum 1:1.

Mit dem 1:1-Unentschieden beim Tabellennachbarn aus Moosinning hat der Fußball-Bezirksligist einen Punkt geholt. Fast wären es zwei mehr gewesen, aber der Treffer von Felix Wieser in der Nachspielzeit zählte wegen einem Foul nicht.

Moosinning – In einem Spiel mit vielen Chancen trennten sich die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars und der FC Moosinning mit einem 1:1-Unentschieden. SG-Kapitän Christian Bauer stand erstmals in dieser Saison wieder in der Startelf der Reichertsheimer, die wegen eines nicht gegebenen Treffers in der Nachspielzeit mit dem Schiedsrichter haderten.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase riskierten beide Teams nicht zu viel. Die SG versuchte es mit weiten Bällen auf die schnellen Stürmer. Die Gastgeber trugen ihre Angriffe meist über die Flügel vor, kamen nach 20 Minuten besser ins Spiel und bestimmten das Geschehen. In der ersten Halbzeit gab es außer ein paar Halbchancen auf beiden Seiten keine großen Aufreger.

Eisenauer nutzt Abwehrfehler

Im zweiten Durchgang erhöhten die Moosinninger den Druck, außer einigen Ecken sprang nichts heraus. Dann war es die SG, die in der 63. Minute in Führung gingen. Der Moosinninger Abwehrspieler und sein Torwart waren sich nach einem weiten Pass von Sebastian Pichlmeier nicht einig. Markus Eisenauer schaltete am schnellsten und erzielte as 1:0. Fast hätte Christian Bauer noch nachgelegt, er scheiterte aus kurzer Distanz.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Wieser-Tor zählt nicht

Die Moosinnger antworteten prompt und Florian Jakob erzielte per Kopf den 1:1-Ausgleich (70). Nur drei Minuten später köpfte Jakob knapp über die Latte (73.). In der 83. Minute sah Moosinnings Maximilian Lechner gelb-rot und fortan beschränkten sich die Gastgeber darauf, das Ergebnis zu halten. Einen Aufreger gab es noch in der Nachspielzeit, als Felix Wieser erst am Keeper scheiterte, dann vor dem Torwart per Kopf an den Ball kam und anschließend die Kugel ins Tor schoss. Der Schiedsrichter sah beim Kopfball ein Foul am Keeper und so blieb es beim 1:1-Unentschieden.

SG: Löw, Neumaier, Bauer, Max Wieser, Sperr, Felix Wieser (ab 90+2. Michel), Matthias Vital (ab 35. Baumgartner), Eisenauer, Fischberger, Alexander Wieser (ab 75. Rauscher), Ulrich Hubl (ab 60. Pichlmeier).

Tore: 0:1 Eisenauer (63), 1:1 Jakob (70.).

Gelb-Rot: Maximilian Lechner (83./Moosinning).

Schiedsrichter: Winkler (Mammendorf).

Zuschauer: 120.ws

Mehr zum Thema

Kommentare