Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


GROßSCHÄDEL UND HAFNER TREFFEN DOPPELT

Saaldorf noch eine Nummer zu groß: Buchbachs U23 verliert 2:5

-
+
-
  • VonMichael Buchholz
    schließen

Das Warten auf den zweiten Saisonsieg in der Bezirksliga hält weiterhin an: Buchbachs Reservemannschaft musste sich dem SV Saaldorf mit 2:5 geschlagen geben.

Buchbach Die U23 des TSV Buchbach wartet weiter auf den zweiten Saisonsieg in der Fußball-Bezirksliga, der SV Saaldorf darf sich dagegen nach zehn Punkten aus den letzten vier Spielen weiter noch oben orientieren und hat mit dem 5:2 am Samstag in Buchbach den Anschluss an die Spitzengruppe der Fußball-Bezirksliga Ost geschafft.

„Auch wenn das Ergebnis recht deutlich aussieht, haben am Ende doch Kleinigkeiten entschieden. In manchen Situationen fehlt uns halt noch die Cleverness“, sagt Buchbachs Spielertrainer Manuel Neubauer, der lange Zeit mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden war: „In der ersten Halbzeit haben wir es extrem gut gemacht, da waren wir nach dem 1:1 richtig am Drücker und hätten durchaus mit einer Führung in die Pause gehen können.“

Drei Spieler aus der Ersten reichen nicht

Die Hausherren konnten auf Christoph Steinleitner, Lukas Sehorz und Tobias Maus aus dem Regionalliga-Kader zurückgreifen und das machte sich natürlich bemerkbar. Neubauer: „Mit einem Spieler wie Steinleitner vorne drin, der Bälle halten und verteilen kann, sieht unser Spiel schon ganz anders aus. Er und Sehorz haben vorne schon gewaltig Gas gegeben. Unterm Strich reichen uns aber drei Spieler aus dem Regionalliga-Kader noch nicht, wenn Spieler wie Stefan Perovic und Philipp Gohn fehlen.“

Lesen Sie auch: B uchbachs U23 sucht noch nach Sicherheit: Ein Sieg und zwei Niederlagen auf dem Konto

Mit der zweiten Möglichkeit gingen die Gäste bereits in der zehnten Minute in Front, als Schiedsrichter Felix Zimmermann einen umstrittenen Freistoß für Saaldorf pfiff, der bei Felix Großschädl landete.

Buchbach fehlt die nötige Konsequenz

In der 19. Minute hätte Markus Rehrl nachlegen können, schoss aber über den Kasten, besser machte es auf der anderen Seite Sehorz, der nach Zuspiel von Maximilian Leins zum 1:1 einschob. In der Folge kamen die Rot-Weißen öfter ins letzte Drittel, waren aber nicht konsequent genug.

Und so waren es die Saaldorfer, die vier Minuten nach Wiederbeginn jubeln konnten, als Johannes Hafner einen abgewehrten Ball unter die Latte zwirbelte. Großschädl gelang nach einem hohen Ball per Kopf die Vorentscheidung (57.) und auch Johannes Hafner durfte in der 69. Minute seinen zweiten Treffer bejubeln. Doch Buchbach II gab sich noch nicht geschlagen: Erst traf Joker Ali Bircan den Pfosten (70.), war aber zwei Minuten später dann doch erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte schließlich Rehrl, der Keeper Florian Leins überlupfte. mb

Kommentare