Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Fußball-Landesliga

Mit breiter Brust in das Derby – FC Töging empfängt Spitzenreiter Erlbach

Christian Hutterer ist der neue Trainer beim Fußball-Landesligisten FC Töging.
+
Christian Hutterer ist der neue Trainer beim Fußball-Landesligisten FC Töging.

Das neue Trainerteam war mit der Vorbereitung durchaus zufrieden, da „alle gut mitgezogen haben“ sagte Co-Trainer Leipholz vom Fußball-Landesligisten FC Töging. Jetzt will man im Derby gegen Spitzenreiter Erlbach überraschen.

Töging – Für den FC Töging startet am Samstag, 14.30 Uhr, die Frühjahrsrunde in der Fußball-Landesliga Südost und damit der Kampf um den Klassenerhalt. Es kommt gleich zum Derby gegen den Tabellenführer SV Erlbach.

Die Innstädter zeigen ein rundum erneuertes Gesicht, wichtigste Veränderung ist sicher auf der Trainerbank zu finden. Der DFB-Elite-Jugend-Lizenz Inhaber Christian Hutterer übernahm gemeinsam mit Ex-Kicker Markus Leipholz das Zepter von Mario Reichenberger und Stefan Denk. Gemeinsam versuchen sie das scheinbar Unmögliche noch möglich zu machen.

Zahlreiche Neuverpflichtungen

Gestärkt wird ihr Team von zahlreichen Neuverpflichtungen. Am Bekanntesten dürfte hier Berat Uzun sein, der vom VFL Waldkraiburg zurück ans Wasserschloss wechselte. Zusätzlich kamen mit Daniel Bruckhuber, Riccardo Savarese, Patrick Alramseder und Ivan Barisic eine Reihe an hoffnungsvollen Talenten nach Töging.

Personell nicht mehr eingeschränkt

Das neue Trainerteam war mit der Vorbereitung durchaus zufrieden, da „alle gut mitgezogen haben und wir einen frischen Schwung reinbringen konnten“ wie Co-Trainer Leipholz berichtet. Personell ist man nicht mehr ganz so stark eingeschränkt wie in der Herbstrunde. Mit Manuel Schwaighofer und Manuel Glasl fallen zwei Spieler definitiv verletzt aus, während Daniel Hofstetter noch angeschlagen und daher fraglich ist. Armin Mesic und Barisic befinden sich nach Verletzungen noch im Aufbautraining und fehlen ebenso.

Als Außenseiter ins Derby

Trotzdem geht man mit breiter Brust in das Derby wie Leipholz versichert: „Alleine schon wegen der Tabelle, aber auch sonst sind wir der Außenseiter. Trotzdem versuchen wir Erlbach ein Bein zu stellen. Für uns zählt jeder Punkt und bestenfalls beginnen wir sofort mit dem sammeln.“chu

Kommentare