Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach dem Trainerwechsel

Fußball-Landesligist TSV Kastl beendet Sieglos-Serie mit 3:0-Erfolg gegen Bruckmühl

Das 1:0 für Kastl durch Sebastian Spinner, der Bruckmühls Keeper Markus Stiglmeir keine Chance ließ.
+
Das 1:0 für Kastl durch Sebastian Spinner, der Bruckmühls Keeper Markus Stiglmeir keine Chance ließ.

In Spiel eins nach der Trennung von Trainer Jürgen Gal gab es endlich wieder ein Erfolgserlebnis für den TSV Kastl: 3:0 besiegte das Team des Interims-Dreiergespanns Martin Göppinger, Yunus Karayün und Jochen Brehm den starken Aufsteiger SV Bruckmühl.

Kastl ‒ Leonhard Tiehl gelang in der Begegnung der Fußball-Landesliga Südost zwischen Kastl und Bruckmühl ein Doppelpack. Gleich vom Anstoß an setzte Kastl die Gäste unter Druck, und man merkte der Heimelf an, dass an diesem Tag nur drei Punkte zählen.

Zum Auftakt zwei Chancen für Kastl

Die ersten nennenswerten Aktionen verzeichnete der TSV. Dominik Grothe in der siebten und Sebastian Spinner in der zehnten Spielminute konnten mit ihren Abschlüssen jedoch noch nichts Zählbares ernten. Aber auch die Bruckmühler kamen zu ihren Chancen.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

In der 15. Minute setzte Anian Folger zum Torschuss an, Torwart Fabian Taube konnte zur Ecke klären. Fünf Minuten später war es Sebastian Marx, der es aus gut 25 Metern versuchte. TSV-Kapitän Martin Göppinger marschierte drei Minuten später durchs Mittelfeld und zog aus ungefähr 30 Metern ab, aber der Schuss ging haarscharf am Tor vorbei.

Abschlüsse der Kastler im Minutentakt

Die Hausherren setzten sich in den nachfolgenden Minuten in der Hälfte der Bruckmühler fest und wollten die Führung. Im Minutentakt kam man zum Abschluss – jedoch ohne Torerfolg. In der 36. Minute dann eine brenzliche Situation im Kastler Strafraum: Göppinger fälschte etwas unglücklich eine Flanke von Sefan Scherhag ab, und Torwart Taube konnte gerade noch reaktionsschnell den Ball vor der Linie zur Ecke klären.

Das 1:0 kurz vor der Halbzeitpause

Das 1:0 fiel schließlich kurz vor der Halbzeitpause. Marius Duhnke kam rund 25 Meter vor dem Tor an den Ball und steckte mustergültig auf Spinner durch, der eiskalt und souverän den Ball in den Maschen versenkte (43.).

Weitere Nachrichten und Artikel rund um die Starbulls finden Sie auf unserer Themenseite

Die Kastler machten nach dem Pausentee da weiter, wo man in den ersten 45 Minuten aufgehört hatte, und wurden in der 49. Minute mit der 2:0-Führung belohnt. Durch energisches Anlaufen setzten Leonhard Thiel und Duhnke den Bruckmühler Innenverteidiger Thomas Ferstl unter Druck, eroberten den Ball, und Thiel zog aus 18 Metern ab. Der Ball schlug unhaltbar im linken Eck ein.

Kastl beherrschte die Partie

Der TSV beherrschte ab diesen Zeitpunkt die Partie und erzwang in der 73. Spielminute die Entscheidung. Duhnke wurde auf der rechten Seite auf die Reise geschickt, ging in den Strafraum, und sein butterweicher Chip-Ball landete bei Thiel, der nur noch den Fuß hinhalten musste. Die Heimelf zeigte an diesem Abend ein komplett anderes Gesicht und konnte so verdient den ersehnten Dreier einfahren.

SV Bruckmühl: Stiglmeir – Scherhag, Festl (74. Mühlhamer), Biegel, Stannek (74. Koller) – Marx (74. Wechselberger), Piendl (56. Cosentino), Kunze, Folger, Peetz (56. Piga) – Gürtler.

Tore: 1:0 Sebastian Spinner (43.), 2:0 Leonhard Thiel (49.), 3:0 Leonhard Thiel (73.).

Schiedsrichter: Andreas Egner (TSV Bodenmais). –Zuschauer: 200.jb/re

Kommentare