Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Torloses Unentschieden

Fußball-Landesligist SB Rosenheim erkämpft sich einen Punkt beim TSV Grünwald

Blieben beim Gastspiel in Grünwald ohne Gegentreffer: SBR-Keeper Mihajio Markovic und Benedikt Mittermayr.
+
Blieben beim Gastspiel in Grünwald ohne Gegentreffer: SBR-Keeper Mihajio Markovic und Benedikt Mittermayr.

17 Punkte aus 17 Spielen hat der SB Rosenheim nach dem 0:0 in Grünwald und nach Abschluss der Hinrunde der Fußball-Landesliga auf dem Konto. Die Rückrunde wird hart für den SBR.

Grünwald – Mit einer starken kämpferischen Leistung hat sich der Sportbund Rosenheim zum Abschluss der Hinrunde der Landesliga Südost beim TSV Grünwald durch ein 0:0 (0:0) einen wichtigen Punkt im Kampf um den direkten Klassenerhalt gesichert.

Widererwarten war das Spiel, trotz der brisanten Tabellensituation und der Tatsache, dass beide Mannschaften in der Fairnesstabelle weit hinten stehen, fair. Schiedsrichter Yannick Eberhardt vom FV Burgberg musste nur drei Mal Gelb zeigen.

Nur ein Torschuss in der ersten Halbzeit

Aus der ersten Hälfte gibt es wenig zu berichten. Ein Torschuss von Sportbunds Toptorjäger Janik Vieregg kurz vor dem Pausenpfiff blieb die einzige nennenswerte Chance in den ersten 45 Minuten von Seiten der Grün-Weißen.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich. Gegen Schluss der Partie ergaben sich noch zwei gute Freistoßmöglichkeiten für Dominik Brich (83.) und Omer Jahic (90.).

Beste Chance durch Janik Vieregg

Ein Treffer wollte jedoch nicht fallen. Die beste Chance zum finalen Siegtreffer hatte wieder Janik Vieregg (88.), doch Leopold Bayerschmidt im Tor der Grünwalder hielt die Null fest. Eine Punkteteilung, mit der der Sportbund nach zuletzt vier Niederlagen in Folge leben kann.

17 Punkte aus 17 Spielen

Das Fazit der Hinrunde beim Sportbund DJK Rosenheim ist zwiegespalten. Mit 17 Punkten aus 17 Spielen steht man durchaus im Soll und hat sein Schicksal selber in der Hand. Allerdings hat man auch einige Punkte unnötigerweise liegenlassen, so unter anderem bei den beiden Last-Minute-Niederlagen gegen Freising und Schwaig.

Die Neuzugänge Adnan Kasumovic, Omer Jahic, Lukas Starringer, Güven Tuncali, Jannik Schleelein, Dragisa Topic, Mihajlo Markovic und Gaetano Castiglione konnten durchweg überzeugen. Junge Spieler aus der eigenen Jugend, wie die Torhüter Moritz Löwe und Johannes Deckert, sowie Edon Xhelili konnten sich beweisen. Die Ausfälle einiger Stammkräfte konnten aber nicht vollständig kompensiert werden.

In der Rückrunde zehn Auswärtsspiele

Kritisch ist mit Sicherheit die Tatsache, dass der SBR in der Rückrunde noch zehn Auswärtsspiele auszutragen hat. Nur noch sieben Heimspiele stehen im Josef-März-Stadion auf dem Spielplan, die erste davon am Samstag, 30. Oktober, 15 Uhr, gegen den SV Bruckmühl gegen den es nach der 1:5 Auftaktpleite noch etwas gutzumachen gilt. ben

  • SB Rosenheim: Markovic - Kasumovic, Brich, Hanslmayer, Oberberger – Mittermayr, Ugolini, Jahic, Eminoglu (Bachleitner 79.) - Vieregg, Starringer
  • Tore: Fehlanzeige
  • Schiedsrichter: Yannick Eberhardt (FV Burgberg)
  • Zuschauer: 57

Mehr zum Thema

Kommentare