Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Landesligist zerlegt harmlose Traunsteiner

Fußball: Dreifacher Torschütze Thomas Breu war der Matchwinner für den FC Töging

Mit drei Treffern war Thomas Breu vom FC Töging der Mann des Tages.
+
Mit drei Treffern war Thomas Breu vom FC Töging der Mann des Tages.
  • VonJörg Eschenfelder
    schließen

Thomas Breu war der Matchwinner für den FC Töging im Inn/Salzach-Duell der Fußball-Landesliga Südost. Beim 4:0-Erfolg der Töginger über den SB Chiemgau Traunstein erzielte der Angreifer gleich drei Treffer.

Töging – Fußball-Landesligist FC Töging hat im zweiten Heimspiel der Saison am Freitagabend einen harmlosen SB Chiemgau Traunstein mit einem beeindruckenden 4:0 (1:0) nach Hause geschickt. Der Unterschied war so groß, dass der bediente Gäste-Trainer Rainer Elfinger nach dem Spiel meinte: „Es wirkte wie ein Spiel einer U17 gegen ein Herrenteam. Glückwunsch nach Töging, ein sehr verdienter Erfolg.“

Daniel Hofstetter nicht dabei

Auch im dritten Spiel musste FC-Trainer Mario Reichenberger sein Team erneut umbauen. Da Daniel Hofstetter aus privaten Gründen verhindert war, rückte Christopher Scott in die Innenverteidigung und Armin Mesic in die Startaufstellung. Außerdem startete Philipp Hofmann für den angeschlagenen Manuel Schwaighofer.

Töging hatte bereits in der zweiten Minute die erste Chance, doch Thomas Breu zielte knapp am Tor vorbei (2.). Kurz darauf hatte Mesic eine gute Möglichkeit, sein Lupfer ging knapp über die Latte (17.). In der 33. Minute zog Simon Hefter aus gut 18 Metern ab. Traunsteins Keeper Marko Kao klärte zur Ecke, die Breu zum erlösenden 1:0 nutzte (34.).

Sensationelle Vorarbeit von Scott

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Töging bestimmte das Spiel. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff leitete Scott mit einem sensationellen 50-Meter-Pass auf Breu die Vorentscheidung ein: Breu war alleine und schob sicher zum 2:0 ein (55.). Fünf Minuten später dann die endgültige Entscheidung: Der dribbelstarke Andreas Bobenstetter war im Sechzehner nur mit einem Foul zu stoppen. Den fälligen Elfer verwandelte Breu sicher zum 3:0 (60.).

Glasl klärt herausragend

Bezeichnend für Töging: Das Team von Trainer Reichenberger suchte weiter seine Chance. In der 68. Minute scheiterte Simon Hefter an SB-Keeper Kao. Vier Minuten später stellte Daniel Ziegler per Kopf auf 4:0. Die Gäste hatten in den 90 Minuten nur eine einzige Chance: Ein Kopfball aus kurzer Distanz, den FC-Keeper Glasl sensationell zur Ecke klärte (75.).

Volle Konzentration auf Kastl

FC-Trainer Reichenberger freute sich über den zweiten Sieg in Folge: „Wir haben das, was wir uns vorgenommen haben, durchgezogen und auch in der Höhe verdient gewonnen. Jetzt gilt die volle Konzentration auf das Derby gegen Kastl am Dienstag. Da wartet ein richtig schwerer Gegner auf uns.“

Dann empfängt Töging um 18.30 Uhr den Lokalrivalen und Tabellennachbarn im eigenen Stadion. Auch wenn Kastl am Wochenende gegen Karlsfeld 0:2 verloren hat, gegen Kirchheim (1:0) und zum Saisonauftakt Freising (5:2) gab es Siege. Reichenberger: „Kastl wird eine extrem harte Nuss. Sie haben einen extrem guten Kader und es ist ein Derby mit viel Emotionen. Aber ich denke, dass wir gut gerüstet sind.“

  • FC Töging: Glasl – Ziegler (ab 87. Leserer), Scott, Buchner, Bobenstetter – Ganghofer (ab 87. Leipholz), Walleth – Hefter, Mesic, Hofmann (ab 73. Ceylan) – Breu (ab 88. Owczarek).
  • SB Chiemgau Traunstein: Kao – Angerer (ab 46. Gorzel), Unterhuber, Petzka (ab 62. Smajlovic), Daniel (ab 12. Schiller, ab 62. Hrvoic) – Wallisch, Knauer, Helic, Opara – Warweg, Probst (ab 62. Weixler).
  • Schiedsrichter: Url (FC Thyrnau).
  • Zuschauer: 255.
  • Tore: 1:0 Breu (34.), 2:0 Breu (55.), 3:0 Breu (60., Foulelfmeter), 4:0 Ziegler (72.).

Kommentare