Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Derby zum Landesliga-Auftakt

Kultreporter eröffnet Landesliga-Saison: Bruckmühler Fußballer starten gegen den Sportbund Rosenheim

Bruckmühls Neuzugang Stefan Scherhag kommt vom SV Warngau zum Landesliga-Aufsteiger.
+
Bruckmühls Neuzugang Stefan Scherhag kommt vom SV Warngau zum Landesliga-Aufsteiger.

Ligastart, Derby, Publikum – Mehr wünscht sich das Fußballer-Herz nach der langen Pause nicht. Der SV Bruckmühl erwartet den Sportbund Rosenheim zum Auftakt in der Landesliga.

Bruckmühl – Jetzt geht es Schlag auf Schlag für den Landesliga-Aufsteiger SV Bruckmühl: . Nach dem Benefizspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim und dem Pokalkracher gegen den TSV 1880 Wasserburg, gibt am Freitag, 19 Uhr, der nächste Hochkaräter seine Visitenkarte im Bruckmühler Mangfallstadion ab. Zum Auftaktspiel der Landesliga Südost kommt der Sportbund Rosenheim nach Bruckmühl.

Lesen Sie auch: „Eine Entscheidung der Vernunft“: SBR-Legende Börtschök beendet seine Karriere

Und auch hier hat sich der SVB wieder ein buntes Rahmenprogramm ausgedacht. Bereits um 18 Uhr startet die offizielle Eröffnungsfeier unter anderem mit der Begrüßung der Ehrengäste und aller Vereinsvertreter der Landesliga Südost. Für die Moderation des Abends konnten die Bruckmühler Verantwortlichen Bayern 1 Live im Stadion Moderator Karl-Heinz Kas, gewinnen. Er wird dann ab 19 Uhr auch die Vorstellung der Landesligisten für die Zuschauer sowie die Halbzeitshow kommentieren. Und wer Kas kennt, weiß, dass es hier sicherlich nicht langweilig werden wird.

Was können die Zuschauer sportlich erwarten?

Die viel wichtigere Frage ist aber: Was können die Zuschauer sportlich erwarten? Während der Landesliganeuling aus Bruckmühl bei der Spielvereinigung Feldmoching und in Olching eher durchschnittliche Leistungen zeigte und gegen den Tus Geretsried gar 0:7 unter die Räder kam, konnten die Rosenheimer ihre Spiele gegen Großholzhausen, Siegsdorf und Westerndorf allesamt deutlich gewinnen. Lediglich gegen den SV Waldperlach musste sich der Sportbund mit einem 1:1- Unentschieden begnügen.

Da zuletzt aber auch die Bruckmühler mit ihren Auftritten gegen die Sechziger aus Rosenheim und dem Sieg gegen Wasserburg im Pokal eine deutlich ansteigende Formkurve zeigten, darf man gespannt bleiben, wer sich im Derby durchsetzen wird. Eines ist aber jetzt schon klar. Hält das Wetter, was es verspricht, steht nach einer gefühlten Ewigkeit einem unterhaltsamen Amateurfußball-Abend nichts im Wege.

Bis zur Tribüne mit der FFP2-Maske

Auf Nachfrage der Redaktion haben die Bruckmühler Verantwortlichen bestätigt, dass aufgrund der Weitläufigkeit der Sportanlage ein großes, aber doch begrenztes Kartenkontingent von Sitz- und Stehplätzen zur Verfügung steht, es jedoch keinen Kartenvorverkauf geben wird. Die Zuschauer werden daher darum gebeten rechtzeitig anzureisen, da im Rahmen des Hygieneschutzkonzeptes am Eingang eine Registrierung per App (Luca App, Corona Warn App) oder handschriftlich erfolgen muss. Zudem ist das Tragen einer FFP 2 Maske bis zur Tribüne bzw. dem Stehplatz Pflicht.mst

Kommentare