Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Niederlage trotz früher Führung

Die frühe Führung half nicht: Bruckmühl unterliegt Freising in der Fußball-Landesliga 1:2

Sebastian Marx (in Rot) erzielt aus kurzer Distanz die 1:0 Führung.
+
Sebastian Marx (in Rot) erzielt aus kurzer Distanz die 1:0 Führung.

Die erste Niederlage auf dem heimischen Rasen musste der SV Bruckmühl gegen den SE Freising hinnehmen. Trotz der frühen Führung durch Sebastian Marx verlor der SVB am Ende mit 1:2.

Bruckmühl – Der SV Bruckmühl hat die erste Niederlage vor heimischer Kulisse in der Fußball-Landesliga Südost hinnehmen müssen. Vor knapp 200 Zuschauern, die trotz der sommerlichen Temperaturen ins Manfallstadion kamen, ging ein sehr intensiv geführtes Match mit 2:1 an die Gäste vom SE Freising.

Das Spiel startete gleich richtig gut für die Bruckmühler, Maxi Gürtler verlängerte eine Flanke und Sebi Marx musste den Ball nur noch am Torhüter vorbei ins Netz schieben (5.). Die Führung hielt aber nicht lange: Die Eintracht konnte bereits in der achten Minute durch eine abgefälschte Direktabnahme von Florian Bittner ausgleichen.

Kunze vergibt die Chance zum 2:1

In der 20. Minute musste dann eigentlich das 2:1 für Bruckmühl fallen, aber Patrick Kunze scheiterte im Eins-gegen-eins am starken Freisinger Keeper. Die Gäste waren aber auch immer gefährlich und so ging es mit einem gerechten 1:1 in die Pause.

Lesen Sie auch: Bruckmühl siegt gegen den TSV Ampfing

In dieser Szene gab es für Patrick Kunze kein Durchkommen gegen drei Freisinger.

Die erste Aktion in der zweiten Hälfte gehört wiederum Patrick Kunze. Er taucht erneut alleine vor Torhüter Patrick Negele auf, aber wiederum war der Freisinger Keeper Sieger dieses Duells. In der 66. Minute vergab dann auch Freising durch Sebastian Niedermayer freistehend vor Markus Stiglmeir. Die Gäste waren jetzt sehr gut im Spiel und drängten auf das Führungstor.

Hohlenburger köpft den Siegtreffer

Dieses fiel dann in der 86. Minute: Eine geklärte Flanke wurde nochmals ins Zentrum gebracht und dort stand Goalgetter Andreas Hohlenburger und köpfte zum Siegtreffer für die SE Freising ein. Insgesamt wäre ein unentschieden wohl das gerechte Ergebnis für die Partie gewesen.

  • SV Bruckmühl: Stiglmeir, Mühlhamer (ab 46. Biegel), Keller, Stannek (ab 79. Piendl), Gürtler, Marx (ab 74. Simm), Cosentino (ab 74. Modugula), Bott, Patrick Kunze, Peetz, Scherhag.
  • Schiedsrichter: Schramm (VfB Straubing).
  • Zuschauer: 130.
  • Tore: 1:0 Marx (5.), 1:1 Bittner (8.), 1:2 Hohlenburger (86.). kst

Mehr zum Thema

Kommentare