Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Fußball-Kreisliga 1

ASV Au stürmt an die Tabellenspitze ‒ Ostermünchen patzt im Derby

Bad Aiblings Torschütze Fabian Troffer (links) wird von den Raublingern Sebastian Pichler und Lukas Schöffel (rechts) verfolgt.
+
Bad Aiblings Torschütze Fabian Troffer (links) wird von den Raublingern Sebastian Pichler und Lukas Schöffel (rechts) verfolgt.

Der 23. Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 ist absolviert – und es gibt einen neuen Tabellenführer: der ASV Au rutschte nach dem 1:0-Heimsieg gegen Bosna Rosenheim an die Tabellenspitze.

Ostermünchen/Au – Der SV Ostermünchen verpasste in der Fuß0ball-Kreisliga 1 im Derby gegen den TSV Emmering den Sprung an die Spitze, weil man mit 0:2 verlor.

Der TuS Raubling verpasste mit dem 1:1-Remis gegen den TuS Bad Aibling den Anschluss an das Führungstrio. Drei Spielabsagen verzerren weiterhin das Tabellenbild.

13 von 15 möglichen Punkten geholt

13 von 15 möglichen Punkten in der Rückserie, sieben Spieltage vor Schluss auf Platz eins – das Auer Tor zur Bezirksliga ist sperrangelweit offen. Mit der Effizienz eines Spitzenreiters behielten die Auer gegen den FC Bosna i Hercegovina Rosenheim alle drei Punkte in der Heimat. Das Tor des Tages erzielte ASV-Spielführer Franz-Xaver Pelz vom Punkt – nach seinem 20. Saisontreffer führt der Routinier die Torschützenliste der Kreisliga 1 weiter unangefochten an.

Bad Aibling weiter ohne Niederlage

Die Mannen aus Bad Aibling haben ihren Aufwärtstrend fortgesetzt. Gegen die formstarken Raublinger reichte es zwar wieder nur zu einem Unentschieden – unter Coach Michael Kellerer bleiben die Kurstädter aber weiter ohne Niederlage. Nachdem Fabian Troffer das Team aus dem Mangfalltal kurz nach der Pause in Führung brachte und Raublings Thomas Arnold in der 56. Minute mit Gelb-Rot vom Platz musste, schien der erste Dreier für die Kellerer-Schützlinge im Jahr 2022 zum Greifen nahe. Dass die Raublinger spätestens in der Rückrunde zu den besten Mannschaften der Liga gehören, bewies Michael Gruber nach gut einer Stunde mit dem 1:1-Ausgleich vom Punkt. Während der Ewertz-Truppe vier Punkte zu den Aufstiegsplätzen fehlen, schoben sich die Kurstädter nach dem dritten Punktgewinn in Folge erstmals aus der Abstiegszone.

Ein gebrauchter Nachmittag

Serie von zehn Spielen ohne Niederlage gerissen, Tabellenführung futsch – der SV Ostermünchen erlebte im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Emmering einen gebrauchten Nachmittag. SVO-Trainer Harald Melnik musste früh zusehen, wie seine Schützlinge mit 0:2 in Rückstand gingen. Christoph Kirchlechner und Christian Breu besorgten in den ersten zehn Minuten die 2:0-Führung. Für die Ostermünchener war der 0:2-Pausenstand fast ein wenig schmeichelhaft – musste SVO-Torhüter Johannes Schenk doch zweimal seine Klasse unter Beweis stellen. Auch im zweiten Spielabschnitt schafften es Schiedermeier und Co. nicht, die Emmeringer – die Mannschaft der Stunde – ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Am Ende stand eine 0:2-Derbyniederlage auf der Anzeigetafel.

Pang hat schon fünf Spiele weniger

Ob Wetterlage, pandemische Gründe oder verletzte Spieler – auch der 23. Spieltag blieb von Spielabsagen nicht verschont. So sorgte das Schneetreiben in der Region nicht nur in Söllhuben für einen unbespielbaren Platz, auch die Begegnung zwischen dem FC Grünthal und dem SV Vogtareuth musste aufgrund einer dicken Schneeschicht abgesagt werden. Besonders für die Panger könnten die vielen verlegten Spiele zum Kopf-Problem werden.

„Wir haben fünf Spiele weniger als die Aiblinger absolviert. Die vielen englischen Wochen werden hart für unseren dünnen Kader“, zeigte sich Pang-Trainer Karl-Heinz Köstler wenig erfreut. Das Duell mit dem SV Söllhuben wird am Mittwoch, 11. Mai, nachgeholt. Die Infektionslage im Ameranger Kader hat sich zwar wieder stabilisiert – die SVA-Verantwortlichen kamen den Großholzhausenern entgegen, wie ASV-Abteilungsleiter Thomas Mühlbauer bestätigte: „Uns haben vier Spieler gefehlt – deshalb haben wir die Partie auf den 12. April verlegt.“

ASV Au – FC Bosna i Hercegovina Rosenheim 1:0 (1:0). Tore: 1:0 Franz-Xaver Pelz (Elfmeter, 38.); Zuschauer: 80.

TuS Raubling – TuS Bad Aibling 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Fabian Troffer (53.), 1:1 Michael Gruber (Elfmeter, 61.); Gelb-Rot: Thomas Arnold (56.); Zuschauer: 75.

SV Ostermünchen – TSV Emmering 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Christoph Kirchlechner (4.), 0:2 Christian Breu (9.); Zuschauer: 150.

Torschützenliste

20 Tore: Franz-Xaver Pelz (ASV Au).

13 Tore: Mark Ziemann (TuS Prien).

11 Tore: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal).