Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwölfter Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1

Keine Tore im Spitzenspiel: Remis zwischen Prien und Au – Söllhuben schiebt sich ran

Priens Torhüter Davor Subotic entschärft den Schuss vom Auer Marinus Müllauer.
+
Priens Torhüter Davor Subotic entschärft den Schuss vom Auer Marinus Müllauer.

Im Spitzenspiel des zwölften Spieltags in der Fußball-Kreisliga 1 trennten sich der TuS Prien und der ASV Au mit einem torlosen Unentschieden. Der SV Söllhuben rückte auf den zweiten Platz vor.

Prien/Emmering – Am zwölften Spieltag in der Fußball-Kreisliga 1 wurden die Spitzenmannschaften ihrer Favoritenrolle gerecht. Der ASV Großholzhausen drehte gegen den TSV Emmering einen Zwei-Tore-Rückstand in einen 3:2-Auswärtserfolg. Mit einem 0:0 im Topspiel gegen den ASV Au konnte der TuS Prien die Tabellenführung behaupten. Der TuS Raubling stellte seine bestechende Form unter Beweis und wies den FC Bosna i Hercegovina mit 3:0 in die Schranken.

Der TuS Prien konnte mit einem 0:0-Remis den Tabellenzweiten des ASV Au auf Abstand halten und grüßt weiterhin von der Tabellenspitze. Kapitän Nicolai Estermann ordnete die Punkteteilung ein: „Das 0:0 war gerechtfertigt. Spielerisch konnten wir der Partie zwar unseren Stempel aufdrücken, doch die Auer waren nach Standards immer wieder gefährlich. Insgesamt können wir sicher besser mit dem Punkt leben als unser Konkurrent aus Au.“ Die Mannschaft des ASV Au findet sich nach dem Punktgewinn auf Rang vier wieder. Die Dirscherl-Truppe wartet nun aber schon seit drei Spielen auf einen Sieg.

Ende der Ameranger Misere

Ende der Ameranger Misere – der SVA fuhr im Heimspiel gegen den TuS Bad Aibling nach fünf Niederlagen in Serie wieder einen Dreier ein. Der Gastgeber ging noch vor dem Pausenpfiff durch Johannes Linhuber mit 1:0 in Front. Die Kurstädter rannten immer wieder an – vergebens. Als Alexander Spielvogel in der 91. Spielminute auf 2:0 stellte, war der Jubel im Ameranger Lager groß.

Lesen Sie auch: Kreisliga 1: Drei klare Siege und ein Remis – Raubling mischt im Aufstiegsrennen mit

Mit einem 3:1-Auswärtsefolg beim SV Vogtareuth ist der TuS Raubling endgültig im Aufstiegsrennen angekommen. Die Mannschaft von Trainer Christoph Ewertz untermauerte ihre Favoritenstellung mit einer 2:0-Pausenführung. Für den TuS netzten Valentin Schöffel und Dominic Reisner. Georg Rothuber stellte in der 71. Minute mit seinem Treffer zum 1:2 den Anschluss wieder her. Fünf Minuten vor Spielende entschieden die Raublinger die Partie – Torschütze des 3:1 war Sebastian Pichler.

Söllhuben ist Zweiter

Der SV Söllhuben feierte einen 3:0-Auswärtserfolg über den FC Bosna i Hercegovina Rosenheim und konnte sich somit auf Tabellenplatz zwei vorschieben. In der 33. Minute brachte Johannes Schaal die Gäste aus Söllhuben mit 1:0 in Front. In der zweiten Halbzeit blieb die Linnemann-Truppe abgezockt und baute in der 62. Minute die Führung aus. Stefan Pitscheneder traf vom Punkt. Als Ludwig Furtner kurz vor Schluss auf 3:0 für den SVS stellte, war die Partie endgültig entschieden.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

In einer munteren Partie erkämpfte sich der ASV Großholzhausen gegen den TSV Emmering einen 3:2-Sieg. In der ersten Hälfte schienen die Emmeringer die Weichen bereits auf Sieg gestellt zu haben. Christoph Kirchlechner besorgte mit einem Doppelpack die 2:0-Führung. Doch fast mit Pausenpfiff der Anschluss für den ASV – Stephan Wiesböck brachte den Ball im Kasten von TSV-Keeper Andreas Kleingütl unter.

Waldkraiburg gegen Pang abgesagt

Kurz nach Wiederbeginn war es abermals Stephan Wiesböck, der zum 2:2-Ausgleich einnetzte. Die Truppe von Trainer Franz Riepertinger drückte nun auf den Führungstreffer. In der 70. Minute drehte das Spitzenteam aus Großholzhausen die Partie endgültig. Lukas Steidl versenkte das Spielgerät zum 3:2 für die Gäste. Den Vorsprung ließen sich die ASV-Kicker nicht mehr nehmen und bleiben damit oben dran.

Die Samstagpartie zwischen dem VfL Waldkraiburg und dem SV Pang wurde abgesagt. Mit dem 30. April. steht der Nachholtermin bereits fest.

  • SV Vogtareuth – TuS Raubling 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Valentin Schöffl (22.), 0:2 Dominic Reisner (39.), 1:2 Georg Rotbucher (71.), 1:3 Sebastian Pichler (85.); Zuschauer: 100.
  • TuS Prien – ASV Au 0:0 (0:0). Zuschauer: 150.
  • SV Amerang – TuS Bad Aibling 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Johannes Linhuber (38.), 2:0 Alexander Spielvogel (90. + 1); Zuschauer: 55.
  • FC Bosna i Hercegovina Rosenheim – SV Söllhuben 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Johannes Schaal (62.), 0:2 Stefan Pitscheneder (62.), 0:3 Ludwig Furtner (90. + 1); Zuschauer: 100.
  • TSV Emmering – ASV Großholzhausen 2:3 (2:1). Tore: 1:0 Christoph Kirchlechner (30.), 2:0 Christoph Kirchlechner (38.), 2:1 Stephan Wiesböck (45. + 2), 2:2 Stephan Wiesböck (47.), 2:3 Lukas Steidl (70.); Zuschauer: 100.

Torschützenliste der Kreisliga 1

  • 13 Tore: Franz-Xaver Pelz (ASV Au).
  • 10 Tore: Christoph Scheitzeneder (FC Grünthal).
  • 9 Tore: Mark Ziemann (TuS Prien).

Kommentare